Göbrichen

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Evangelische St.-Ulrich-Kirche
Fachwerkhaus mit Sockel aus Muschelkalksteinen

Göbrichen ist ein Teilort der Gemeinde Neulingen im Enzkreis.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1092 wird Göbrichen als "Gebrichingen" im Hirsauer Codex erstmals urkundlich erwähnt. Ab 1309 kommt der Ort zum Kloster Herrenalb. Seit 1565 gehört er zur Markgrafschaft Baden-Durlach. Seit 1974 bildet Göbrichen mit Nußbaum und Bauschlott die Gemeinde Neulingen.

Kirchen

Naturdenkmal

Eisinger Loch

Siehe auch


Städte und Gemeinden (inklusive Stadtteile, Teilorte und Orte) im Enzkreis

Birkenfeld, Eisingen, Engelsbrand, Friolzheim, Heimsheim, Illingen (Württemberg), Ispringen, Kämpfelbach, Keltern, Kieselbronn, Knittlingen, Königsbach-Stein, Maulbronn, Mönsheim, Mühlacker, Neuenbürg, Neuhausen, Neulingen, Niefern-Öschelbronn, Ölbronn-Dürrn, Ötisheim, Remchingen, Sternenfels, Straubenhardt, Tiefenbronn, Wiernsheim, Wimsheim und Wurmberg bilden den Enzkreis.


Die Orte Bauschlott, Göbrichen und Nußbaum bilden die Gemeinde Neulingen.

Portal Städte und Gemeinden      Wappen Stadt Pforzheim.jpg Stadt Pforzheim      Wappen Enzkreis2.png Landkreis Enzkreis      Wappen Landkreis Calw.png Landkreis Calw      Wappen Vaihingen an der Enz.png Stadt Vaihingen an der Enz
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge