Althengstett

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen

Bildergalerie: weitere Bilder zu diesem Artikel finden sich auf Althengstett (Galerie)

Althengstett ist eine Gemeinde im Landkreis Calw. Zur Gemeinde gehören die Teilorte Althengstett, Neuhengstett und Ottenbronn.

Wappen Althengstett.png
Althengstett
Ortsteil von: Althengstett
Kreis: Landkreis Calw
Koordinaten: 48° 72′ N, 8° 79′ O
Höhe: 505 m ü. NN
Fläche: 19,16 km²
Einwohner: 7.982 Stand: 31.12.2008
Bevölkerungsdichte: 417 Einwohner/km²
Postleitzahl: 75382
Vorwahl: 07051
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Simmozheimer Straße 16
75382 Althengstett
Webpräsenz: www.althengstett.de
Bürgermeister: Clemens Götz


Althengstett von Südost

Die Einwohnerzahl der Gemeinde beträgt 8.096 (Stand Januar 2007). Der Ortsteil Althengstett selbst hat 4.746 (Stand Januar 2007) Einwohner.

Am 1. Oktober 1974 wurde die neu zusammengeschlossene Gemeinde Althengstett gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Rund um Althengstett sind geschichtliche Spuren der Kelten wie Gräber und Brunnen zu finden. In Ottenbronn sind heute noch Hügelgräber aus der Keltenzeit zu sehen. Aus römischer Zeit (bis etwa 150 nach Christus) gibt es vor allem auf der Gäuseite einige Funde.

Um das Jahr 1120 wird der Ort erstmals in einer Urkunde des Klosters "Hirschau" genannt. Namensgebend für Althengstett ist wohl der Hingo, ein Bediensteter des Grafen von Calw. Bekannt sind die alten Namen Hingosteten, Hingsteten und Hengstett. In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde es zum Besitztum von Graf Simons von Zweibrücken. Danach gehörte es zum Kloster Herrenalb.

Die Entwicklung vom ausgehenden Mittelalter bis zum Dreißigjährigen Krieg ist nahezu unbekannt. Ein großer Teil der Bevölkerung wurde damals zur Landesverteidigung herangezogen. Im der Folge wurde Hengstett von bayrischen, französischen und schwedischen Truppen geplündert. Danach folgten die in der Region überall herrschende Hungernot und denn die Pest. 1790 bis 1794 erlebten alle Gäuorte zahlreiche Einquartierungen österreichischer Truppen wodurch auch Althengstett sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Am 16./17. Juli 1796 plünderten die Franzosen Althengstett.

Wappen

Die Gemeinde ein sogenanntes redendes Wappen.

Auf blauem Grund ist ein grüner Boden dargestellt, auf dem sich ein silberner Hengst aufrichtet.

Das Wappen wurde 1920 mit der Württembergischen Archivdirektion festgelegt.

Straßen

Straßen finden sich unter Straße (Althengstett)

Adresse

Gemeinde Althengstett
Simmozheimer Straße 16
75382 Althengstett
Telefon: (0 70 51) 16 84 0
Telefax: (0 70 51) 16 84 49
E-Mail: gemeinde(at)althengstett.de

Sehenswert

Sonstiges

Weblinks


Städte und Gemeinden (inklusive Stadtteile, Teilorte und Orte) im Landkreis Calw

Altensteig, Althengstett, Bad Herrenalb, Bad Liebenzell, Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wildbad, Calw, Dobel, Ebhausen, Egenhausen, Enzklösterle, Gechingen, Haiterbach, Höfen an der Enz, Nagold, Neubulach, Neuweiler, Oberreichenbach, Ostelsheim, Rohrdorf, Schömberg, Simmersfeld, Simmozheim, Unterreichenbach und Wildberg bilden den Landkreis Calw.


Die Teilorte Althengstett, Neuhengstett und Ottenbronn bilden die Gemeinde Althengstett.

Portal Städte und Gemeinden      Wappen Stadt Pforzheim.jpg Stadt Pforzheim      Wappen Enzkreis2.png Landkreis Enzkreis      Wappen Landkreis Calw.png Landkreis Calw      Wappen Vaihingen an der Enz.png Stadt Vaihingen an der Enz
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge