Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Simmozheim

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen

Simmozheim ist eine Gemeinde im Landkreis Calw. Sie besteht aus der Ortschaft Simmozheim und dem Weiler Büchelbronn.

Wappen Simmozheim.png
Simmozheim
Ortsteil von: Simmozheim
Kreis: Landkreis Calw
Koordinaten: 48° 75′ N, 8° 81′ O
Höhe: 423-589 m ü. NN
Fläche: 9,5 km²
Einwohner: 2.823 Stand: 31.12.2008
Bevölkerungsdichte: 297 Einwohner/km²
Postleitzahl: 75397
Vorwahl: 0 70 33
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 8
75397 Simmozheim
Webpräsenz: www.simmozheim.de
Bürgermeister: Stefan Feigl


Das Rathaus

Die Gemeinde hat etwa 2.800 Einwohner.

Die Trinkwasserversorgung der Gemeinde besteht aus zwei Tiefbrunnen auf eigener Gemarkung. Nur der Weiler Büchelbronn ist auf die Schwarzwaldwasserversorgung angewiesen.

Lage

Simmozheim liegt im Hecken- und Schlehengäu, am Ostrand des Nordschwarzwaldes auf 436-587 Meter Höhe. Die Gemarkung ist 950 ha groß, wovon circa 245 ha Wald sind.

Geschichte

unter dem Namen Sigesmundesheim wurde Simmozheim im Jahr 985 erstmals urkundlich erwähnt. Vermutlich geht der Name auf die Franken im 6. Jahrhundert zurück. Von der Urkunde ist lediglich eine Abschrift von 1280, vom Kloster Weißenburg erhalten.

Siedlungsbefunde sind Alt-, Mittel-, Jungstein-, Bronze- und Römerzeit vorhanden.

Im 13. Jahrhundert kauft das Kloster Herrenalb Merklingen, einschließlich dem Dorf Simmozheim. Das Klosteramt Merklingen wurde 1535 im Zuge der Reformation zu einem württembergischen Verwaltungsamt.

Im Jahr 1626 litt der Ort stark unter einer schweren Pestnot. Im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) wurden 44 Gebäude niedergebrannt und viele Männer totgeschlagen (die Einwohnerzahl betrug zu der Zeit 500 – 600 Personen).

1699 mußte Simmozheim Teile seiner Gemarkung trafen für die Waldenser Neugründung "Welschdorf", das spätere Neuhengstett, abgeben. Im Jahre 1748 wurde die Dreifaltigkeitskirche gebaut. Der Weiler Büchelbronn entstand 1802.

Anfang des 20. Jahrhunderts bestand fast ausschließlich aus Kleinbauern und Tagelöhnern.

Am 16.04.45 gab es einen Luftangriff auf Simmozheim.

Seit 1950 ist Simmozheim von 1.050 Einwohner auf heute über 2.800 Einwohner gewachsen.

Weblinks


Stadtwiki Pforzheim-Enz verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und mache aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn du mehr zum Thema „Simmozheim” weißt.

Zum Bearbeiten des Artikels hier klicken


Städte und Gemeinden (inklusive Stadtteile, Teilorte und Orte) im Landkreis Calw

Altensteig, Althengstett, Bad Herrenalb, Bad Liebenzell, Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wildbad, Calw, Dobel, Ebhausen, Egenhausen, Enzklösterle, Gechingen, Haiterbach, Höfen an der Enz, Nagold, Neubulach, Neuweiler, Oberreichenbach, Ostelsheim, Rohrdorf, Schömberg, Simmersfeld, Simmozheim, Unterreichenbach und Wildberg bilden den Landkreis Calw.


Die Ortschaft Simmozheim und dem Weiler Büchelbronn bilden die Gemeinde Simmozheim.

Portal Städte und Gemeinden      Wappen Stadt Pforzheim.jpg Stadt Pforzheim      Wappen Enzkreis2.png Landkreis Enzkreis      Wappen Landkreis Calw.png Landkreis Calw      Wappen Vaihingen an der Enz.png Stadt Vaihingen an der Enz
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge