Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Rotfelden

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Rotfelden

Rotfelden ist ein Ortsteil von Ebhausen und hat etwa 1080 Einwohner (Stand: 30.06.2005).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Vorgeschichte

In den 1960 Jahren wurde in Rotfelden im Steinbruch Krössig zahlreiche Fossilien gefunden. Diese Funde im Oberen Buntsandstein belegen, dass in der Triaszeit Lurche und Echsen im Gebiet des Ortes lebten. Die bedeutensten Fundstücke sind im Staatlichen Museum für Naturkunde in Stuttgart untergebracht und machen Rotfelden zu einer der bedeutendsten Saurierfundstätten des frühen Trias in Europa.

Jungsteinzeit

Im 19. Jahrhundert wurde bei der Friedhofsverlegung ein, etwa auf 3000 vor Christi datiertes, Skelett und ein Steinbeil gefunden. Diese Funde Württembergischen Landesmuseum in Stuttgart gebracht.

Römer und Alamannen

Aufgrund des Flurnamens „Auf den Mauern“ kann eine Villa rustica vermutet werden. Tatsächlich wurden auf der Gemarkung Rotfelden außer römischen Münzen keine Fund gemacht, daß dieses Gebiet zur Römerzeit besiedelt war.

Hochmittelalter

Die erste urkundliche Erwähnung unter dem Namen Rathfelda stammt vom 1. Oktober 1005. Es wird vermutet, daß diese nur in einer Abschrift erhaltenen Urkunde, von König Heinrich II. stammt.

Rotfelden gehörte dem 916/917 gegründeten das Herzogtum Schwaben an. Erlawinus de Rathfelda wird 1090 in einer Urkunde als Verwalter genannt. Es gab eine Burg, die aber heute nicht mehr zu lokalisieren ist. Die Vorgängerkirche der heutigen Georgskirche ist 1275 dokumentiert. Von diesem Bau sind noch Teile in der heutigen Kirche verbaut.

Reformationszeit

Rotfelden gehörte zum Herrschaftsgebiet der Grafen von Hohenberg. Im Jahr 1353 mußten diese Rotfelden verpfänden und dann 1398 endgültig an den Markgrafen von Baden verkaufen. Nach der Einführung der Reformation durch Markgraf Karl II. beendete der letzte katholische Pfarrer 1522 seinen Dienst.


ab dem 17. Jahrhundert

Der Ort wurde 19. Juli 1559 zu großen Teilen von Feuer zerstört. Die heutige Georgskirche wurde 1626 erbaut.

Im Dreißigjährigen Krieg und durch die Pest ging die Bevölkerung 1635 etwa auf die Hälfte zurück. 1737 sind durch ein Steuerkatasterbuch des Amtes Altensteig 58 Gebäude in Rotfelden belegt.

Die erste Ziegelhütte wurde im Jahr 1758 in Rotfelden eingeweiht.

1783 wurde ein neues Pfarrhaus gebaut. Die Pfarrscheuer dieses Pfarrhauses ist heute das Gemeindehaus.

1823 wurde das Bettelhaus erbaut, das 1997 mit dem Denkmalschutzpreis des Schwäbischen Heimatbundes ausgezeichnet wurde.

Neuzeit

Im Ersten Weltkrieg wurden aus Rotfelden 30 Männer vermisst, die vermutlich groß teils getötet wurden.

Am 10. Dezember 1951 erhielt die damals noch selbstständige Gemeinde Rotfelden ihr Wappen verliehen.

1975 wurde Rotfelden nach Ebhausen eingemeindet.

2002 wurde der Kamelhof Rotfelden eröffnet.

2005 wurde das tausendjährige Jubiläum des Ortes gefeiert. Aus diesem Anlass ist ein Heimatbuch erschienen.

siehe auch

Kamelverein Fatamorgana

Bilder

Weblinks

Stadtwiki Pforzheim-Enz verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und mache aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn du mehr zum Thema „Rotfelden” weißt.

Zum Bearbeiten des Artikels hier klicken


Städte und Gemeinden (inklusive Stadtteile, Teilorte und Orte) im Landkreis Calw

Altensteig, Althengstett, Bad Herrenalb, Bad Liebenzell, Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wildbad, Calw, Dobel, Ebhausen, Egenhausen, Enzklösterle, Gechingen, Haiterbach, Höfen an der Enz, Nagold, Neubulach, Neuweiler, Oberreichenbach, Ostelsheim, Rohrdorf, Schömberg, Simmersfeld, Simmozheim, Unterreichenbach und Wildberg bilden den Landkreis Calw.


Die Ortsteile Ebhausen, Rotfelden, Ebershardt, Wenden und Wöllhausen bilden die Gemeinde Ebhausen.

Portal Städte und Gemeinden      Wappen Stadt Pforzheim.jpg Stadt Pforzheim      Wappen Enzkreis2.png Landkreis Enzkreis      Wappen Landkreis Calw.png Landkreis Calw      Wappen Vaihingen an der Enz.png Stadt Vaihingen an der Enz
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge