Reformation

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Reformation bezeichnet die im 16. Jahrhundert von Martin Luther, Johannes Calvin und Huldrych Zwingli angestoßene Erneuerungsbewegung im Christentum.

Auswirkungen auf Baden

In Baden führt 1535 Markgraf Ernst I. von Baden-Durlach in seiner Markgrafschaft den Protestantismus ein. Von dieser Zeit an waren Pforzheim und ein Großteil der Gebiete des heutigen Enzkreises protestantisch. Damit war die Auflösung von Klöstern verbunden:

Die Zisterzienserabtei Kloster Maulbronn gehörte zu Württemberg.

Auswirkungen auf Württemberg

Im Herzogtum Wirtemberg führte Herzog Ulrich von Württemberg den protestantischen Glauben 1534 ein. Dies hatte zum Beispiel zur Folge, dass 1558 das Kloster Maulbronn aufgelöst bzw. in eine evangelische Institution umgewandelt wurde, siehe auch Evangelisch-theologisches Seminar Maulbronn. Die meisten Klöster im heutigen Landkreis Calw wurden ebenfalls in dieser Zeit aufgelöst (Datum der Auflösung in Klammern):

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge