Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Franziskanerkloster Pforzheim

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Die Barfüßerkirche, Überrest des Franziskanerklosters

Das Franziskanerkloster Pforzheim, auch Barfüßerkloster genannt, war ein Kloster in Pforzheim.

Es gehörte zum Orden der Franziskaner, die wegen ihres Verzichts auf geschlossenes Schuhwerk (üblicherweise trugen sie Sandalen) auch Barfüßer genannt wurden, unterstand dem damaligen Bistum Speyer und hatte von vor 1270 bis 1555 Bestand. Mit der Einführung des Protestantismus in der Markgrafschaft Baden-Durlach durch Markgraf Ernst I. von Baden-Durlach wurde es aufgelöst und fiel an die weltliche Herrschaft.

Die Klosteranlage an der heutigen Barfüßergasse wurde ab 1270 aus dem Orden zugegangenen Almosen und Stiftungen Pforzheimer Bürger errichtet. Das Langhaus der Klosterkirche und die restlichen, nördlich der Kirche gelegenen Klostergebäude wurden 1689 im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört. Der Chor der Klosterkirche ist als Barfüßerkirche heute noch erhalten und eines der wenigen mittelalterlichen Baudenkmäler Pforzheims.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge