Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Fritz Wolber

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Büste von Fritz Wolber die Anja Römer-Hahn zeigt, im Stadtmuseum während der Anja Römer-Hahn Ausstellung.
Alfons Kern Kopf von Fritz Wolber im Stadtmuseum

Fritz Wolber (* 24. Juni 1867 in Schiltach; † 27. Januar 1952 in Pforzheim) war ein Bildhauer und Künstler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Fritz Wolber wurde als Friedrich Christian Wolber in Schiltach geboren und ist dort aufgewachsen. Er stammte aus einer ausgesprochenen Künstlerfamilie. Von 1884 bis 1888 lernte Wolber in der Kunstakademie Karlsruhe. Anschließend war er weiter dort als Meisterschüler und verbrachte längere Zeit bei Studienaufenthalten in Paris und München. Seine erste reguläre Arbeitsstelle hatte er als Designer in einer Heilbronner Silberwarenfabrik.

Von dort kam er 1892 als Lehrer der Bildhauerklasse der Kunstgewerbeschule nach Pforzheim. 1899 wurde er zum Professor der Bildhauerei ernannt. Er lehrte bis zu seinem Ruhestand 1933 in Pforzheim. Seine Lehrtätigkeit war 1913 - 1914 für ein Jahr unterbrochen, als er im Auftrag des Kultusministeriums einen Studienaufenthalt in Rom verbrachte. Wolber bildete einige regionalen Künstler, wie Emil Salm und Oskar Theodor Loos aus. Mit seinen Kollegen der Kunstgewerbeschule Adolf Hildenbrand, Albert Joho, Julius Müller-Salem und Adolf Sautter verbrachte er häufig Zeit mit Arbeitsaufenthalten auf der Insel Reichenau. Große Teile seines Werks wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Werke

Quellen

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge