Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Emil Salm

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Porträt des Bildhauers Emil Salm (geb. 7.3.1878 in Hanau; gest. 14.2.1938 in Pforzheim)
Bildergalerie: weitere Bilder zu diesem Artikel finden sich auf Emil Salm (Galerie)

Emil (Karl Josef) Salm (geb. 7.3.1878 in Hanau; gest. 14.2.1938 in Pforzheim) war Bildhauer und Baumeister.

Emil Salm kam mit seiner Familie als Kind nach Pforzheim und wuchs dort auf. Seine künstlerische Ausbildung begann er an der Kunstgewerbeschule. Anschließend studierte er Bildhauerei in München und Berlin. Einige Jahre lebte er in Düsseldorf, bevor er nach Pforzheim zurückkehrte und sich gemeinsam mit Else Bach ein Atelier im früheren Waisenhaus einrichtete.

Besonders beliebt wurden seine zahlreichen humorvollen, "knitzen" Knaben- und Puttenfiguren, die in Details humorvoll dem jeweiligen Zweck angepasst gestaltet wurden. Viele seiner Arbeiten waren Schmuck an öffentlichen Gebäuden, die am 23. Februar 1945 zerstört wurden.

Salm hatte eine Tochter, die ihn später als intellektuellen Sucher bezeichnete, der sich stark an der Anthroposophie orientiert.

Im Stadtteil Würm wurde der Emil-Salm-Weg nach ihm benannt.

Erhaltene Werke (unvollständige Liste)

Quellen

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge