Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Fritz Theilmann

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bildergalerie: weitere Bilder zu diesem Artikel finden sich auf Fritz Theilmann (Galerie)

Porträt von Friedrich Theilmann (geb. 28.12.1902 in Karlsruhe; gest. 7.8.1991 in Kieselbronn bei Pforzheim)

Fritz (Friedrich) Theilmann (geb. 28.12.1902 in Karlsruhe; gest. 7.8.1991 in Kieselbronn bei Pforzheim) war ein Bildhauer, Keramiker und Schmuckmodelleur.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Fritz Theilmann begann 1921 ein Bildhauerstudium an der Akademie. In der Staatlichen Majolika Manufaktur verdiente er seinen Lebensunterhalt. 1925-1929 arbeitete er in der "Kieler Kunstkeramik AG" als Leiter der baukeramischen Abteilung, Bildhauer und Techniker. Danach kamen ausgedehnten Reisen in den vorderen Orient, Persien und Indien. Dann studierte er noch ein Jahr in Paris.

Nach der Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft im Jahre 1949 siedelte er sich in Kieselbronn, dem Heimatdorf seiner Eltern an. In dieser Zeit arbeitete er in Pforzheim als Schmuckmodelleur und war als Bildhauer tätig. Ab 1959 konnte er sich dann ganz als freischaffender Künstler seinem bildhauerischem Werk widmen.

Im Jahre 1991 stirbt er in einem Pforzheimer Krankenhaus.

Mehr zu seinem Leben kann man der Webpräsenz des Ateliers Fritz Theilmann entnehmen. Sein Nachlass wird von seiner Tochter Bärbel Rudin betreut.

Ein Beispiel seiner Majolika-Arbeiten ist der blaulasierte Löwe über dem Eingang der Pforzheimer Löwenapotheke. Daneben hat er auch mit seinen Bronzearbeiten auf sich aufmerksam gemacht. Auch in Holz gibt es Exponate von ihm. Er war als Gold- und Silberschmied tätig wie auch als Steinbildhauer.

Stilistisch sind in seinen Werken Einflüsse von Jugendstil, Art Déco und orientalische Kunst zu erkennen. Trotz dieser deutlich sichtbaren Einflüsse ist seine eigene persönliche "Handschrift" unverkennbar. Thematisch stark vertreten ist seine Auseinandersetzung mit Krieg, Zerstörung und Unfreiheit. Sein künstlerischer Nachlass besteht aus knapp 600 Arbeiten.

Der Pforzemer Seckel auf dem Marktplatz ist ein weiteres Werk von Fritz Theilmann.

Werke in Pforzheim

Atelier

Fritz Theilmann
Am Bühlwald 1
75249 Kieselbronn
Öffnungszeiten nur nach Vereinbarung
Telefon: (0 72 31) 5 19 17

Literatur


Weblink

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge