Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Wagenremise

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Fassadendetail der Wagenremise mit Pferdekopf

Die Wagenremise ist ein Sichtziegelbau mit Natursteingliederung aus dem Jahr 1899 in Dillweißenstein an der Hirsauer Straße 220a. Das Gebäude wurde nach Plänen des Architekten Rau für den Landmaschinenfabrikanten Karl Trautz als Wagenremise und Pferdestall erbaut. Es gehört mit dem Wohnhaus und der Fabrik zu einer dreiteiligen Gebäudegruppe. Nach dem Firmenkonkurs erwarb 1937 die Stadt Pforzheim das Gebäude und stellte es in den Jahren 1941 bis 1945 der NSDAP als Sitz der Kreisleitung zur Verfügung. Von 1949 bis 1961 war dort die Goldschmiedeschule provisorisch untergebracht. 1997 wurde die Fassade nach denkmalschützerische Gesichtspunkten saniert. Heute (2008) wird das Gebäude von der Belremgilde genutzt.

Seit Anfang 2009 wird das Gebäude als Außenstelle des Parkhotels umgebaut.

Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge