Feuerwehr Pforzheim

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Wichtige Daten und Zahlen
im Überblick
Gründung Berufsfeuerwehr =1975
Freiwillige =7. Juni 1858
Berufsfeuerwehr Mitarbeiter: 85 Feuerwehrbeamte
+10 Veraltungsbeamte/-angestellte
Freiwillige Angehörige=350
Fahrzeuge=60 + 6 Abrollbehälter
Anschrift
Stadt Pforzheim
Feuerwehr
Habermehlstraße 77
D-75172 Pforzheim
Telefon: (07231) 39-2511
funk=Kanal 486 GU Stadt
Kanal 469 Enzkreis
Florianleitstelle Pforzheim
Offizielle Webpräsenz „Feuerwehr Pforzheim”


Uniformaufnäher der Berufsfeuerwehr Pforzheim
Das Gebäude der Feuerwehr Pforzheim in der Habermehlstraße mit dem Trockenturm im Hintergrund
Löscheinsatz bei Kleinbrand am Leopoldplatz
Löscheinsatz bei Kleinbrand am Leopoldplatz
Löscheinsatz bei Kleinbrand am Leopoldplatz

Die Pforzheimer Feuerwehr wurde am 7. Juni 1858 gegründet, der erste Kommandeur war Adolf Kiehnle (siehe auch Kiehnlestraße). Bis 1975 war sie eine freiwillige Feuerwehr (FF). Zeitweise gab es jedoch ab den 1950ern hauptamtliche Kräfte. Aufgrund der Eingemeindungen infolge der Kreisreform wuchs die Stadt über 100.000 Einwohner, was nach dem Feuerwehrgesetz des Landes Baden-Württemberg die Einrichtung einer Abteilung Berufsfeuerwehr (BF) nötig machte.

Inhaltsverzeichnis


Die Feuerwehr ist das Fachamt 37 der Stadt Pforzheim und dem Dezernat 4 unterstellt. Die Berufsfeuerwehr verfügt derzeit über 82 Beamte des feuerwehrtechnischen Dienstes. Weiterhin gehören dem Fachamt Feuerwehr noch 10 zivile Mitarbeiter der Verwaltung an. Die Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr verfügen über etwa 350 ehrenamtliche Kräfte in acht Abteilungen.

Die Hauptfeuerwache befindet sich an der Enz, anschließend an den Messplatz, in der Habermehlstraße 77. Das Gebäude der Hauptfeuerwache ist durch den circa 25 Meter hohen Trockenturm für die Schläuche nicht zu übersehen.

Branddirektor Dipl.-Ing. (FH) Volker Velten ist der Kommandant der Feuerwehr und Amtsleiter des Fachamtes. Sein stellvertretender Amtsleiter/Kommandant ist Brandrat Dipl.-Ing. (FH) Ralph Zimmermann. Weitere stellvertretende Kommandanten sind Oberbrandrat Dipl.-Ing. Guido Lobermann (Berufsfeuerwehr) und Hauptbrandmeister Bernd Wolf (Freiwillige Feuerwehr). Die Jugendfeuerwehr ist Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr. Stadtjugendfeuerwehrwart ist Carsten Sorg.

Die Berufsfeuerwehr gliedert sich in die Wachabteilungen A, B und C.

Wachabteilung A

Schichteinsatzdienst mit drei Schichtgruppen (A10/A20/A30) mit je 16 Mann. Darunter befinden sich ein Wachabteilungsführer und drei Stellvertreter. 12 Mann Universaleinsatzfunktionen, wovon vier zusätzlich als Disponenten der Feuerwehrleitstelle eingesetzt werden. In ihrer alarmfreien Zeit arbeiten diese Beamten in den Werkstätten der Hauptfeuerwache, meist im Bereich ihres erlernten Berufes. Sie versehen ihren Dienst in einen festem Rhythmus aus Tagdienst (7:30 - 16:30 Uhr), Nachtdienst (16:30 - 7:30 Uhr) und 24 Stunden (7:30 - 7:30 Uhr) Dienst. Dieser Rhythmus gestaltet sich wie folgt:

Wachabteilung B

Hauptdisponenten der Feuerwehrleitstelle. Diese verbringen ihren Dienst im Wechsel Tag (7:30 - 18:30 Uhr) und Nacht (18:30 - 7:30 Uhr). Pro Jahr fahren sie sechs Wochen auf dem Löschzug, Hilfeleistungszug oder Gefahrgutzug.

Wachabteilung C

Wachabteilung C stellt den Tageseinsatzdienst.

Wachabteilung C10

Wachabteilung C10 stellt die Kommandanten vom Dienst (KvD) Gruppe. Ein Beamter des höheren feuerwehrtechnischen Dienstes versieht dabei im wöchentlichen Wechsel 24 Stunden Rufbereitschaft von der Dienststelle bzw. nach Arbeitszeitende von zuhause und wird ab bestimmten Alarmstufen bzw. Stichworten mitalarmiert. Während ihrer Dienstzeit sind diese als Leiter des Fachamtes bzw. als Produktbereichsleiter tätig.

Wachabteilung C20

Wachabteilung C20 ist die Einsatzleiter vom Dienst (EvD) Gruppe. Dies sind Beamte des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes. Je einer dieser Beamten versieht dabei seinen Dienst von 24 Stunden auf der Hauptfeuerwache und fährt als zunächst verantwortlicher Einsatzleiter zur Einsatzstelle. In der alarmfreien Zeit arbeiten sie als Produktgruppenleiter oder stellvertretende Produktgruppenleiter.

Wachabteilung C30

Die Wachabteilung C30 sind Beamte des Tageseinsatzdienstes und versehen als Sachbearbeiter oder Werkstattleiter ihren Dienst, um somit ihren zugeordneten Tätigkeiten Kontinuität zu geben. Sie sind Beamte des gehobenen und des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes. Durch den Tageseinsatzdienst werden von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:30 bis 16:30 ein zweites Löschfahrzeug und bestimmte Sonderfunktionen besetzt, da in dieser Zeit die Tagesverfügbarkeit durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr sehr eingeschränkt ist.

Notruf

Freiwillige Abteilungen

Feuerwehrhaus der freiwilligen Feuerwehr Dillweißenstein
Feuerwehrhaus der freiwilligen Feuerwehr Würm

Neben der Abteilung Berufsfeuerwehr, mit ihrer Zuständigkeit für das gesamte Stadtgebiet, existieren in den Stadteilen und im Stadtzentrum noch 8 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr. Ihnen steht ein aus der Mitte der Mannschaft gewählter Abteilungskommandant vor. Diese Abteilungen sind zunächst für ihren Löschbezirk, die Stadt ist in neun solche aufgeteilt, zuständig. Hier werden sie als Ergänzung zur Einheit der Berufsfeuerwehr ab bestimmten Alarmstufen und Stichworten tätig bzw. wickeln Einsätze auch eigenverantwortlich ab z.B. bei größeren Unwetterlagen. Die Alarmierung der freiwilligen Kräfte ist weiterhin von der Tages- und Uhrzeit abhängig. In der sogenannten Alarmzeit A (werktag 7.30-16.30 Uhr) verfügt die Abteilung BF über ein zweites Löschfahrzeug und wickelt Einsätze bis zur Gefahrenabwehrstufe zwei, also dem Standard Löschzug der Hauptwache (ELW1, HLF, DLK) plus ein weiteres Löschfahrzeug, zunächst ohne die zuständige Abteilung der FF, da hier die Verfügbarkeit bedingt durch die Berufstätigkeit ihrer Angehörigen eingeschränkt ist, ab. Lediglich in den Stadtteilen Hohenwart und Teilen Eutingens werden die zuständigen Abteilung sofort mitalarmiert, da hier die Eintreffzeiten der Berufsfeuerwehr infolge des Standortes der Hauptfeuerwache zu lang sind. An Samstagen wird das zweite Löschfahrzeug der Hauptfeuerwache in der Alarmzeit A von einer gemischten Besatzung der freiwilligen Abteilungen besetzt. In der Alarmzeit B (Werktage nach 16.30-7.30 sowie Sonn- und Feiertage) werden die Abteilungen ab der Stufe eins ,also alles ab Zugstärke, mitalarmiert. Angemerkt sei hier, dass der pforzheimer Zug der Berufsfeuewehr nur wie folgt besetzt ist: ELW1 2 Mann darunter der Einsatzleiter, HLF 4 Mann, DLK 2 Mann sowie KEF/Sonderfahrzeug 2 Mann. Sollte das Geschehen in der Alarmzeit A über die Stufe zwei hinaus gehen, wird hier zunächst die dem Löschbezirk zugeordnete Abteilung alarmiert und bei weiterer Ausdehnung kommen Abteilungen in festgelegter Reihenfolge als Ergänzung hinzu. Dieses Verfahren gilt in der Zeit B schon ab Stufe eins. Daneben sind den Abteilungen noch Sonderaufgaben und Sonderfahrzeuge zugewiesen z.B. der Abteilung Dillweisenstein die Verpflegung/Logistik und Nachschub, der Abteilung Eutingen das Material für die Dekontamination von Personen und der Abteilung Haidach die zweite Drehleiter der Stadt. Die Abteilungsnummern sind gleichzeitig auch Teil der Rufnamen der Fahrzeuge, Florian Pforzheim 3/21 ist also ein Tanklöschfahrzeug der Abteilung Haidach. Diese Nummern entsprechen auch der Reihenfolge wie die Abteilungen innerhalb der Stadt entstanden sind bzw. ehemals eigenständige Gemeindewehren nach Eingemeindung in die Feuerwehr eingegliedert wurden.


Fahrzeuge

Kommando/Einsatzleitung
4 KdoW
3 ELW 1
1 ELW 2
Hilfeleistungslöschfahrzeuge
3 HLF 20/16
1 HLF 24
Tanklöschfahrzeuge
4 TLF 8/18
1 TLF 16/25
1 TLF24/50
Löschfahrzeuge
5 LF 8/6
1 LF 16/12
Hubrettung
2 DL(A)K 23/12
Hilfeleistung
1 KEF
1 RW 1
1 RW 2
Gerätewagen
3 GW Transport
1 GW Atemschutz/Strahlenschutz
1 GW Gefahrgut
Manschaftstransport
8 MTW
1 Feuwerwehrbus
ABC Gefahren
1 Erkundungskraftwagen/GW-Mess
1 LKW Dekon-P
Sonderfahrzeuge
1 Kranwagen
2 Wechselladerfahrzeuge
Abrollbehälter
1 AB Rüst
1 AB Mobiles Gefahrgut-Entsorgungssystem
1 AB Schaum
1 AB Wasser
2 AB Pritsche

Kommandanten

Feuerwehrzeitung

Das Mitteilungsblatt des Stadtfeuerwehrverbandes "Kübelspritz" enthält viele Berichte aus allen Abteilungen der Feuerwehr Pforzheim.

Katastrophenschutz

Seit dem 1. Januar 2008 ist das Sachgebiet Katastrophenschutz dem Fachamt Feuerwehr zugeordnet. Davor war es Bestandteil des Amts für öffentliche Ordnung der Stadt Pforzheim.

Schutzraum

In Pforzheim gibt es mehrere Schutzräume für die Bevölkerung in Mehrzweckanlagen (MZA).

Funk

Kanal 486 GU Stadt
Kanal 469 Enzkreis
Funkrufname:Florian Leitstelle Pforzheim
BAB ab Anschlussstellen Karlsbad-Heimsheim bzw. Ab Heimsheim-Karlsbad

Adresse

Hauptfeuerwache in Pforzheim
Stadt Pforzheim
-Feuerwehr-
Habermehlstraße 77
75172 Pforzheim
Telefon: (0 72 31) 39 25 11
Telefax: (0 72 31) 39 15 17
E-Mail: fw(at)stadt-pforzheim.de

Siehe auch

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge