Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Feldpost eines Badischen Leib-Grenadiers 1914–1917

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.

Feldpost eines Badischen Leib-Grenadiers 1914–1917“ ist der Titel eines 2012 erschienenen Buches.

Das im Selbstverlag der Herausgeberin publizierte Buch im Format DIN A5 hat 388 Seiten und kostet 34,80 Euro. Für Bestellungen via Internet bis zum 31. August 2012 galt ein Subskriptionspreis von 29,80 Euro.

Darin veröffenlicht sind die Briefe des aus Königsbach stammenden Grenadiers Hermann Föller (1894–1917) vom in Karlsruhe stationierten 1. Badischen Leib-Grenadier-Regiment Nr. 109, die dieser während des Ersten Weltkriegs (1914 bis 1918) von 1914 bis zu seinem Tod 1917 an seine Familie schrieb.

Die Herausgeberin Susanne Luise Asoronye (*1966) ist die Großnichte des Verfassers der Feldpostbriefe und Vorsitzende des Freundeskreises Königsbach-Steiner Geschichte; sie bewarb sich mit ihrem Buch um den 31. Landespreis für Heimatforschung Baden-Württemberg, der im November 2012 vergeben wird.

Inhaltsverzeichnis

Bibliographische Angaben

Susanne Asoronye (Hrsg.): „Feldpost eines Badischen Leib-Grenadiers 1914–1917“, mit Illustrationen von Uwe Kaiser
1. Auflage, Königsbach-Stein 2012
ISBN 978-3-9807467-2-4

Vorstellung

Am Sonntag, 4. November 2012, wurde „Feldpost eines Badischen Leib-Grenadiers 1914–1917“ in Königsbach-Stein ab 11:00 Uhr in der Königsbacher Festhalle, Ankerstraße 11, der Öffentlichkeit vorgestellt. Veranstalter war der Freundeskreis Königsbach-Steiner Geschichte.

Ansprachen hielten unter anderem Königsbach-Steins Bürgermeister Heiko Genthner (parteilos) sowie die Herausgeberin und ein Reservist der Bundeswehr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Der Eintritt zu der Veranstaltung war frei.

Über die Buchpräsentation berichtete Baden-TV[1]; bereits vorab brachte SWR4 am Samstag, 3. November 2012, einen Beitrag im „Baden Radio“.[2]

Für Frühjahr 2013 ist eine eigene, kleinere, Vorstellung des Buches in Karlsruhe geplant; voraussichtlich im dortigen Stadtmuseum (Prinz-Max-Palais), in dem zehn Jahre zuvor die Ausstellung zu den beiden Leibregimentern gezeigt wurde.

Presse

Weblinks

zur Buchpräsentation:



Einzelnachweise:

  1. Beitrag online (Der verkaufsoffene Sonntag auf der Wilferdinger Höhe als Besuchermagnet / Außerdem: Briefe enthüllen Soldatenschicksal aus dem ersten Weltkrieg. Seine Großnichte aus Königsbach-Stein veröffentlicht nun ein Buch über die letzten Lebensjahre Herrmann Föllers.)
  2. online anzuhören auf SWR.de
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge