Preußische Tafelrunde

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Preußische Tafelrunde ist eine Veranstaltung in Pforzheim und findet derzeit zweimal jährlich – je eine im Frühjahr und eine im Herbst – an einem Mittwochabend in Pforzheim statt. Sie besteht seit 1966 und kommt gegenwärtig immer im Parkhotel zusammen.

Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.

Inhaltsverzeichnis

Konzept

Das Ziel der Preußischen Tafelrunde ist es, bedeutende Persönlichkeiten mit Bezug zu Preußen und der preußischen Geschichte einer Öffentlichkeit vorzustellen, die fähig und bereit ist, das kulturelle Erbe anzunehmen und weiterzugeben. Sie will in strenger Toleranz eine Begegnung aller am jeweiligen Thema interessierten Gäste ermöglichen.

Nach dem Essen soll jeweils in Form eines Lebensbildes eine Persönlichkeit vorgestellt werden, die Preußen geprägt hat oder aus Preußen stammt(e).

Weitere Preußische Tafelrunden nach dem Pforzheimer Vorbild bestehen heute noch unter anderem in Rheinland-Pfalz (Bad Kreuznach, seit 1998), Hessen (in Heppenheim an der Bergstraße bzw. Bensheim) sowie Schleswig-Holstein: eine in Flensburg (seit 1977, bei der Gründung war als Ehrengast aus Pforzheim Werner Buxa dabei), eine in Kiel und eine in Itzehoe.

Geschichte

Die Pforzheimer Preußische Tafelrunde ist die erste Preußische Tafelrunde in Deutschland und wurde 1966 von dem damals in Dürrn lebenden Werner Buxa (1916–1998), gebürtiger Ostpreuße und Träger des Eisernen Kreuzes, gegründet sowie bis zu seinem Tod von ihm geleitet und organisiert.

In den 1970er und 80er Jahren traf man sich viermal pro Jahr im Hotel Martinsbau, später auch im Hotel Goldene Pforte.

Nach dem Tod von Oberstleutnant a.D. Buxa im Jahr 1998 übernahm Heinz R. Müller für die Landsmannschaft Ostpreußen die Organisation und Leitung der Preußischen Tafelrunde. Seit 2010 wird die Preußische Tafelrunde Pforzheim von Stuttgart aus organisiert und die Einladungen von dort verschickt; die Veranstaltung selbst findet aber weiterhin in Pforzheim statt.

Im Jahr 2011 besteht die Pforzheimer Preußische Tafelrunde seit 45 Jahren.

Vergangene Tafelrunden

1970 sprach Justizrat Günther Rempp, Pforzheim, am Mittwoch, 14. Oktober, über den am 13. Oktober 1895 in Westpreußen geborenen Politiker Dr. Kurt Schumacher († 1952), dessen Geburtstag sich am Vortag also zum 75. Mal jährte.

An der 25. Preußischen Tafelrunde nahm am 28. Juni 1972 Prinz Louis Ferdinand von Preußen (1944-1977), Sohn des gleichnamigen Chefs des Hauses Hohenzollern und damals dessen designierter Nachfolger, als Ehrengast teil. Zur Jubiläumstafelrunde wurden Kompositionen seines Vaters aufgeführt. Der ZOLLERNKREIS übersandte ein Grußwort (siehe unten, Literatur).

1976 beging mit der 40. Tafelrunde am 17. März die Preußische Tafelrunde in Pforzheim zugleich ihr 10jähriges Jubiläum. Die 45. Preußische Tafelrunde kam am 29. Juni 1977 zusammen. Zur 47. Preußischen Tafelrunde am 29. März 1978 sprach Oberstleutnant d.R. Dr. Dieter Keller über Preußens Ministerpräsident Otto Braun (SPD). Im Dezember 1978 traf sich die 50. Preußische Tafelrunde.

120. Preußische Tafelrunde am 3. Mai 2006 im Parkhotel, Salon Dachgarten. Referent: Dr. Hans-Werner Rautenberg vom J.G.-Herder-Institut in Marburg/Lahn, Thema: "Markgraf Albrecht von Brandenburg-Ansbach. Hochmeister des Deutschen Ordens und erster Herzog in Preußen", gemeinsmes ostpreußisches Essen: Falscher Hasenbraten mit Ei, Antrunk: Bärenjäger.

121. Preußische Tafelrunde am 21. November 2008 im Parkhotel, Salon Dachgarten, Referent: Dr. Christoph Hinkelmann. Ostpreußisches Landesmuseum Lüneburg, Thema: "Mit Windkraft und Propeller", ostpreußisches Essen: Ermlländer Schinkenpastete, Antrunk Kaddigschnaps

122. Preußischen Tafelrunde am 31. Oktober 2007 im Parkhotel, Salon Dachgarten, Referent: Dr. Hans-Werner Rautenberg Thema: "König Friedrich Wilhelm I. und die Aufnahme der vertriebenen Salzburger Protestanten in Ostpreußen", ostpreußisches Essen Königsberger Kpse, Antrunk: Danziger Goldwasser.

123. Preußische Tafelrunde am 21. Mai 2008 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten, Referent: Prof. Dr.phil. Wolfgang Stribrny, Thema: "Prinz Louis Ferdinand (1907–1994) – Preußen im 20. Jahrhundert", Die Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt von der Singgruppe "Elchschaufel".Ostpreußisches Essen: Sauerbraten mit Kartoffelklössen, Antrunk: Machandel mit Pflaume.

124. Preußische Tafelrunde am 29. Oktober 2008 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten, Referent: Carsten Eichberger M.A., Stuttgart, Thema: "Otto Nicolai – und seine "lustigen Weiber". Mitwirkende waren der Bariton Udo Huhn-Rohrbacher und die Singgruppe Elchschaufel unter der Leitung von Ralph Demski. Ostpreußisches Essen: Falscher Hasenbraten, Antrunk: Klarer mit Punkt. Ausstellung in zwei Tafelständern.

125. Preußische Tafelrunde am 20. Mai 2009 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten; Referent: Dr. Egon Freitag, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Goetheinstitut Weimar, Thema: "Simon Dach- und Ännchen von Tharau". Mitwirkende waren der Bariton Udo Huhn-Rohrbacher und die Singgruppe Elchschaufel. ostpreußisches Essen: Grützwurst mit Kohlgemüse und Kartoffeln Antrunk: Bärenfang Ausstellung in zwei Tafelständern; Jubiläumsheft Schutzgebühr € 3,00.

126. Preußische Tafelrunde am 30. September 2009 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten; Referentin: Uta Lüttich, Landesvorsitzende der Landsmannschaft Ostpreußen, Thema: "Elisabet Boehm, Gründerin der Landesfrauenverbände". Mitwirkende waren die Singgruppe Elchschaufel. Ostpreußisches Essen: Schmandschinken mit Gemüse, Antrunk: Nikolaschka.

127. Preußische Tafelrunde am 19. Mai 2010 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten, Referent: Dr. phil. Jürgen W. Schmidt, Oranienburg, Thema: "Königin Luise von Preußen, 1776 – 1810". Musikalisch wirkte die Singruppe "Elchschaufel" mit. Ostpreußisches Essen: Geschmortes Schweinefleisch mit Pflaumen Rotkohl und Salzkartoffeln, Antrunk: Trakehner Blat (Edelbitter)

128. Preußische Tafelrunde am 20. Oktober 2010 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten, Referent: Dr. Jörn Barfod, Kustos des Ostpreußischen Landesmuseums Lüneburg, Thema: "Der Maler Lovis Corinth und Ostpreußen (1858 – 1925)". Auch die Singgruppe "Elchschaufel" trat wieder auf. Ostpreußisches Essen: Grützwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln, Antrunk: Tobinambur (Kartoffelschnaps)

129. Preußische Tafelrunde am 18. Mai 2011 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten, Referentin: Dr. Marianne Kopp, Vorsitzende der Agnes-Miegel-Gesellschaft, Thema "Agnes Miegel – Leben und Werk". Die Singgruppe „Elchschaufel“ war an der Gestaltung des Abend mit ihren Liedern beteiligt. Ostpreußisches Essen: Sauerbraten mit Kartoffelklößen und Salat, Antrunk Pillkaller.

130. Preußische Tafelrunde am 19. Oktober 2011 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten, Referent: Dr. Enno Eimers, Leer, Preußeninstitut und Zollernkreis, Thema „950 Jahre Haus Hohenzollern“. Die Singgruppe Elchschaufel“ trat wieder auf. Ostpreußisches Essen: Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln und roter Beete, Antrunk: Schlehenfeuer.

131. Preußische Tafelrunde am 16. Mai 2012 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten. Referent: Herr Hans-Jürgen Kämpfert, Oberstudiendirektor a.D. aus Stockelsdorf/Ostholst.Thema: "Johannes Hevelius – Astronom aus Danzig 1611 – 1687" Letzter Auftritt der Singgruppe "Elchschaufel" Ostpreußisches Essen: Rindsroulade mit Rotkohl und Salzkartoffeln, Antrunk: Malteser Aquavit

132. Preußische Tafelrunde am 31. Oktober 2012 im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten.:Referentin: Karin Feuerstein-Praßer; Historikerin, Autorin, Köln, Thema: "Ich bleibe zurück wie eine Gefangene – Friedrich der Große und Elisabeth-Christine, die ungeliebte Gattin". Ostpreußisches Essen: Kassler mit Schmorkohl und Salzkartoffeln, Antrunk: Malteser Aquavit


Aktuell: Tafelrunden 2013

133. Preußische Tafelrunde am Mittwoch, 10. April 2013, 19:00 Uhr im Parkhotel Pforzheim, Salon Dachgarten,

Referent: Professor Dr. Dr. mult. Gilbert Gornig, Dekan der juristischen Fakultät der Universität Marburg. Prof. Gornig ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten des gegenwärtigen europäischen öffentlichen Rechts und ein Vollblutwissenschafler. Er referiert zum Thema: "Das Memelland" - Eine Reise durch die Geschichte des Gebietes von 1226 bis heute mit rechtlicher Würdigung. Ostpreußisches Essen: Kohlroulade mit Salzkartoffeln, Dessert: Vanilleeis mit Obstsalat, Antrunk: Danziger Goldwasser

Nur für geladene Gäste – Anmeldung über Kontaktadresse erforderlich


134. Preußische Tafelrunde, am Mittwoch, 9. Oktober 2013, 19.00 Uhr, Parkhotel Pforzheim, im Salon Dachgarten.

Referentin: Frau Dr. Helga Tödt, Kleinmachnow bei Berlin. Als Dozentin an den Akademien für öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin in Düsseldorf, Berlin und Schwerin engagierte sie sich in der ärztlichen Weiterbildung. Nach ihrer Pensionierung widmete sie sich der Erforschung von Lebensläufen im Kontext mit der neueren deutschen Geschichte. So entstand die Biografie der Familie Schichau, eine der führenden Industriedynastien des Kaiserreichs. Frau Dr. Tödt referiert zum Thema "Die Krupps des Ostens - Schichau und seine Erben - Eine Industriedynastie an der Ostsee" Ostpreußisches Essen: Sauerbraten mit Kartoffelkloß und Rotkohl, Dessert: Rote Grütze mit Vanillesauce, Antrunk: 1 Glas Sekt oder Sekt-Orange

Nur für geladene Gäste - Anmeldung über Kontaktadresse erforderlich.

Der Preis für das gemeinsame ostpreußische Abendessen mit Dessert beträgt unverändert 16,00 Euro

Kontaktadresse

Landsmannschaft Ostpreußen, Landesgruppe Baden-Württemberg e.V.
– 1. Landesvorsitzende –
Uta Lüttich
Feuerbacher Weg 108
70192 Stuttgart
Telefon: (0711) 85 40 93
Telefax: (0711) 6 33 69 80
E-Mail: uta.luettich(at)web.de

Literatur

Presse

Weblinks

zu den Themen 2013

Informationen zu den Referenten und Themen der Tafelrunden des laufenden Jahres:

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge