Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Bergkirche

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Die Bergkirche

Die Bergkirche ist eine evangelische Pfarrkirche in Büchenbronn. Bis 1931 hieß sie Liebfrauenkirche.

Der freistehende Kirchenbau in der Ortsmitte wurde 1901 nach Plänen von Bezirksbauinspektor Heinrich Henz gebaut.

Die historische ringförmige Sandsteinmauer des Kirchhofs mit Kirchhoftor blieben dabei erhalten. In den Bau ist noch ein Teil des mittelalterlichen Chorturms und Teile des Kirchenschiffs aus der Barockzeit integriert.

Die Jugendstilausstattung wurde 1974 bis 1975 restauriert, aufgefrischt und ergänzt.

Die Kirche zeigt eine verputzte Außenfassade die durch roten Maulbronner Sandstein gegliedert und mit neogotischen Fenstern ausgestattet ist.

Innen ist der kreuzförmige Kirchenraum dreiseitig umlaufend mit Bankreihen und Empore bestückt. Der Altar, die Kanzel und der Taufstein nehmen die zentrale Wand ein.

Die Sakristei ist im Chor des ursprünglichen Baus, der heute den Turmunterbau bildet. Dieser Teil ist im 13. oder frühen 14. Jahrhundert entstanden. Im Raum darüber, dem Turmobergeschoss sind noch Reste der mittelalterlichen Chorausmalung erhalten.

Der Chorturm wurde bereits 1950 im Verzeichnis der Baudenkmäler des Landkreises Pforzheim genannt. Die ganze Kirche ist vor allem wegen ihrer Jugendstilbauweise als besonderes Kulturdenkmal zu betrachten.

Adresse

Bergkirche
Pforzheimer Straße 10
75180 Pforzheim

Quelle

Christoph Timm,
Pforzheim, Kulturdenkmale in den Ortsteilen, Band 2, ISBN 3-89735-428-9
Verlag Regionalkultur
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge