Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Badische Philharmonie Pforzheim

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Badische Philharmonie Pforzheim wurde am 9. Oktober 1930 als Symphonie-Orchester Pforzheim von fünfzig arbeitslosen Berufsmusikern gegründet, zwischen 1940 und 2009 war der Name Städtisches Orchester Pforzheim.

Die erste Zeit finanzierte es sich mit Rundfunkaufnahmen und als Kurorchester in verschiedenen Bädern. Durch die Wirtschaftskrise bedingt schrumpfte das Orchester 1932 auf 24 Mitglieder. Im Jahr 1940 wurde es zum offiziellen Städtischen Orchester Pforzheims und bekam das Stadttheater Pforzheim als Heimat.

Das Stadttheater musste am 1. September 1944 schließen, Orchester und Ensemble wurden aufgelöst. Am 8. September 1947 beschloss der Stadtrat wieder ein Stadttheater zu finanzieren womit auch das Orchester, mit teilweise ehemaligen Mitgliedern, wieder eingerichtet wurde.

Seit 1959 engagiert sich das Orchester gemeinsam mit dem Stadttheater Pforzheim in der Aktion Städteoper-Südwest, dabei absolvieren sie Gastspiele in neun baden-württembergischen Städten die über kein eigenes Theater verfügen.

Das Orchester begleitet alle Opern und Operetten im Theater. Ballett und Musicals werden in Ausnahmefällen von externen Musikern unterstützt.

Neben der Begleitung des Theaters spielt das Orchester auch einige Sinfoniekonzerte im Jahr. Außerdem veranstaltet es jährlich drei Kinderkonzerte im Großen Haus des Theaters.

Von 1997 bis 2007 war der Musiker und Dirigent Jari Hämäläinen musikalischer Leiter und Generalmusikdirektor des Orchesters. Seit der Spielzeit 2008/2009 ist Markus Huber Generalmusikdirektor. Im Lauf der Jahre ist der Personalbestand auf 42 Musiker angewachsen.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge