Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Ludwig Hartl

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig Hartl (* 24. März 1898 in Oberelchingen bei Ulm, † 2. Februar 1944 im Konzentrationslager Lublin-Majdanek) war Gegner und Opfer der Nationalsozialisten.

In den Fängen der Gestapo

Ludwig Hartl war Korbmacher und Bäcker und Mitglied der KPD.

Am 15. Februar 1933 verschleppten ihn die Nazis ins Konzentrationslager Buchenwald. Ab 11. September 1943 war er im Konzentrationslager Dachau, ab 3. Januar 1944 im Konzentrationslager Lublin/Majdanek. Wie er am 2. Februar 1944 dort zu Tode kam, ist unbekannt.

Seine Frau Ida, die 1938 in Pforzheim verhaftet wurde und bis 1945 die Frauenkonzentrationslager Lichtenburg und Ravensbrück und das Vernichtungslager Auschwitz überlebte, stand mit drei Kindern vor dem Nichts.


Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge