Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Auguste Viala

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Auguste Viala (17351823) war die erste Frau in Pforzheim und Baden, die ein Unternehmen leitete.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft

Auguste Viala heißt mit vollen Namen Louise Francoise Augustine Viala, geborene Christin. Sie wurde 1735 in der Schweiz geboren.

Familie

Zusammen mit ihrem Bruder Jean Christin und ihrem späteren Mann Jean Viala kommt sie 1767 nach Pforzheim. Die Männer sind Uhrenfabrikanten. Sie kommen wie viele Facharbeiter, als Markgraf Karl-Friedrich von Baden im Waisenhaus eine Uhren-und Stahlfabrik gründet. Auguste Christin heiratet am 5. Januar 1768 Jean Viala. Dieser stirbt am 26. Dezember 1774.

Lebenswerk

Die Verantwortlichen sind schon auf der Suche nach einem Nachfolger für die Taschenuhrenfabrik von Jean Viala. Auguste Viala schreibt am die markgräfliche Verwaltung und stellt klar, dass sie die Fabrik führen möchte. Am 4. April 1775 erhält sie die Übertragung der Fabrik. Damit ist sie die erste Unternehmerin Pforzheims und Badens. Sie wird unter Druck gesetzt, ihren Buchhalter Hofmann zu heiraten. Doch Viala heiratet ihn erst 1783. In der Fabrik mit nun 150 Mitarbeiter läuft das Geschäft gut, als sie die Fabrik übernahm waren es nur 59 Mitarbeiter.

Schicksalsschläge

1776 stirbt Auguste Vialas Tochter Charlotte, 1778 ihr Sohn Charles und auch Hofmann stirbt 1796. Marechal, den Mann ihrer Tochter Sophie, macht sie deswegen zum technischen Leiter der Fabrik. Ihre Tochter und Marechal sterben 1806 kurz nacheinander. Viala muss nun fünf Enkelkinder versorgen. Sie verkauft die Fabrik 1808. Auguste Viala stirbt 1823.

Erinnerung

Am 4. April 1999 wird die Auguste-Viala-Straße am Wallberg eingeweiht. Die Straße soll an eine starke Frau erinnern, die eine Männerdomäne durchbrach.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge