Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Nagoldtalsperre

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Nagoldtalsperre
Nagoldtalsperre

Die Nagoldtalsperre, auch als Nagold-Stausee, Erzgrube-Stausee oder Stausee Erzgrube bezeichnet, ist ein künstlich angelegter Stausee, der die Nagold im Oberlauf aufstaut. Der See liegt im Landkreis Freudenstadt mitten in einem 650 ha großen Landschaftsschutzgebiet und ist durch eine Vorsperre zweigeteilt. Die Gemeinde Seewald grenzt mit ihrem Ortsteil Erzgrube direkt an die Vorsperre.

Träger der 1965 bis 1970 erbauten Nagoldtalsperre ist das Land Baden-Württemberg.

Entlang der Nagoldtalsperre gibt es mehrere öffentliche Parkplätze und WC-Anlagen.

Die Vor- und Hauptsperre dürfen nur von Fußgängern oder kleinen Fahrzeugen ohne Motor überquert werden.

Inhaltsverzeichnis

Wassersport

nur vom 1. April bis zum 30. September im Hauptsee erlaubt.
nur vom 1. April bis zum 30. September im Hauptsee erlaubt.
ist ausschließlich im Vorbecken gestattet.

In Zahlen

Normalstau, 422 000 Kubikmeter
Hochwasserstau, 527 000 Kubikmeter
Länge bei Normalstau, 800 Meter
Normalstau, 4 500 000 Kubikmeter
Hochwasserstau, 5 065 000 Kubikmeter
Länge bei Normalstau, 2 050 Meter

Wasserqualität

Vom Gesundheitsamt Freudenstadt wurde für 2007 eine gute Badewasserqualität entsprechend der EU-Richtlinie für Badegewässer festgestellt.

Der pH-Wert im Badebereich der Vorsperre betrug 8,0. Im Hauptsee lag bei dem Messungen der pH-Wert bei 7,9.

Weblink

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge