Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Kommunistische Partei Deutschlands

Von Stadtwiki

(Weitergeleitet von KPD)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) war eine 1919 gegründete politische Partei in Deutschland. Sie ging aus dem Zusammenschluss mehreren linksrevolutionären Gruppierungen hervor, die sich nach dem Ersten Weltkrieg 1918 vereinten.

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Partei zerschlagen, wurde aber nach dem Zweiten Weltkrieg von den Besatzungsmächten wieder zugelassen. In der Besatzungszone der Sowjetunion wurden die KPD und Ost-SPD im April 1946 zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) vereinigt.

In den westlichen Besatzungszonen wurde eine Vereinigung der KPD mit den Freunden der sozialistischen Einheit zur Sozialistischen Volkspartei 1948 verboten. Die KPD selbst war von 1949 bis 1953 im ersten Deutschen Bundestag vertreten. 1956 wurde sie in Westdeutschland verboten.

1968 gründeten hauptsächlich die Mitglieder der illegalen KPD die Deutsche Kommunistische Partei.

Mitglieder im Gebiet des Stadtwikis Pforzheim-Enz

siehe auch

Weblinks

Stadtwiki Pforzheim-Enz verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und mache aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn du mehr zum Thema „Kommunistische Partei Deutschlands” weißt.

Zum Bearbeiten des Artikels hier klicken

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge