Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Julius Moser

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius Moser (geboren 1882 in Pforzheim; gestorben 1970 in Pforzheim) war ein Pforzheimer Unternehmer jüdischer Abstammung. Er war Mitgründer des Rotary Club Pforzheim und bis in die 1930er-Jahre Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK).

In der Zeit des Nationalsozialismus konnte er als in sogenannter "privilegierter Mischehe" lebender "Nicht-Arier" einer Deportation bis Kriegsende entgehen. Erst in den letzten Kriegstagen wurde er mit zusammen mit anderen in das Konzentrationslager (KZ) Theresienstadt transportiert. Durch diesen Umstand entging er dem Bombardement Pforzheims am 23. Februar 1945, im Nachhinein ein Glücksfall, da "Nicht-Arier" nicht in die öffentlichen Schutzräume durften. Er kehrte nach der Befreiung des KZ sofort in seine Heimatstadt zurück und wurde von den amerikanischen Besatzungstruppen schon 1945 wieder als Präsident der IHK eingesetzt.

Literatur

Ehrungen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge