Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Georg Stammler

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Haus Stammler in Stammheim an der Hauptstraße
Gedenktafel am Haus

Georg Stammler war das Pseudonym von Ernst Emanuel Krauss (* 28. Februar 1872 in Stammheim; † 16. Mai 1948 in Gießen) einem schwäbischen, völkischem Schriftstellers, der vorwiegend Gedichte und Erzählungen verfasste.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ernst Emanuel Krauss wurde als Sohn eines Schullehrers in Calw-Stammheim geboren. Er machte in Heilbronn und Esslingen eine Lehre als Buchhändler. In Esslingen gründete er 1899 einen kleinen Verlag, den Wir-Verlag. Von 1904 bis 1908 diente der Verlag auch als zugleich württembergische Geschäftsstelle des Vereins für ländliche Wohlfahrtspflege, einer Gründung des völkischen Schriftstellers Heinrich Sohnrey. Mit dieser Tätigkeit hat Krauss Geld verdient und den Druck seiner Schriften finanziert. [1]

Er war Mitglied des „Bund Artam e. V.“, einer Jugendorganisation im deutschnationalen Flügel der Deutschen Jugendbewegung und radikal-völkischen Siedlungsbund.[2]

Veröffentlichungen

Ernst Emanuel Krauss hat die meisten seiner 39 Veröffentlichungen unter dem Namen Georg Stammler getätigt. Eine unvollständige Liste von Publikationen:

Weblinks

Quellen

  1. www.Naumburg1933.de/dokumente/esslingersieben.htm
  2. Wikipedia zum Thema „Artamanen”


Stadtwiki Pforzheim-Enz verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und mache aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn du mehr zum Thema „Georg Stammler” weißt.

Zum Bearbeiten des Artikels hier klicken

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge