Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Deutsch-Rumänische Gesellschaft Pforzheim-Enzkreis

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsch-Rumänische Gesellschaft Pforzheim-Enzkreis (kurz DRG) knüpft und pflegt Beziehungen nach Rumänien.

Sie wurde am 16. September 2006 im Beisein des Generalkonsuls von Rumänien, Mihai Botorog, des baden-württembergischen Innenministers Heribert Rech und des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin, Dr. Gerhard Sabathil, sowie zahlreicher weiterer Ehrengäste in Pforzheim gegründet.

Die Gründung der Gesellschaft geht auf die Initiative des Pforzheimer CDU-Bundestagsabgeordneten Gunther Krichbaum zurück, der im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union des Deutschen Bundestages unter anderem Länderberichterstatter für Rumänien war und mittlerweile dem Ausschuss vorsitzt. Die während zahlreicher Berichterstatterreisen geknüpften Kontakte ermöglichen der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft neben der Förderung des kulturellen und gesellschaftlichen Austauschs auch die Anbahnung von Wirtschaftskontakten.

Die DRG hat mittlerweile rund 80 Mitglieder. Darunter sind rumänische und deutsche Staatsbürger, aber auch Menschen, die durch Vertreibung ihr Heimatland Rumänien verlassen mussten. Ziel der DRG ist es, den Dialog zwischen diesen Gruppen zu fördern.

Vorsitzende ist seit Februar 2011 Dr. Oana Krichbaum.


Kontaktadresse

Deutsch-Rumänische Gesellschaft Pforzheim/Enzkreis e. V.
Westliche Karl-Friedrich-Straße 104
75172 Pforzheim
Telefon (0 72 31) 14 00 61
Telefax (0 72 31) 14 00 62

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge