Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Christuskirche (Brötzingen)

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Luftbild Museumsareal Brötzingen, hinten links die Christuskirche.
Die Brötzinger Kirchen, die Christuskirche im Vordergrund, dahinter St. Martin.
Die Christuskirche von der Rückseite

Die unter Denkmalschutz stehende Christuskirche gilt als Wahrzeichen von Brötzingen. Die gesamte Anlage, bestehend aus Kirche, Pfarrhaus und dem Garten, wurden 1909-1912 vom Karlsruher Architekten Heinrich Henz für die evangelische Kirchengemeinde Brötzingen gebaut.

Der Turm ist seitlich an den kreuzförmigen Zentralbau angefügt. Außen wurde bei der Christuskirche fast vollständig auf künstlerische Schmuckelemente verzichtet. Am Turmfuß ist eine Christusplastik, die neben dem Hauptportal, die einzigen Verzierungen des Baus sind.

1917 wurden die Glocken vom Turm geholt, um das Metall für die Rüstungsproduktion zu verwenden.

Am 2. Mai 1946 predigte Pastor Martin Niemöller, eine führende Persönlichkeit der "Bekennenden Kirche" und von 1937 bis 1945 im Konzentrationslager, in der völlig überfüllten Christuskirche über die Aufgaben der Kirche in der Gegenwart.

1985-1987 wurde die Kirche innen nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten restauriert. Im Inneren finden cirka 1300 Gottesdienstbesucher Platz. Die Ausstattung stammt von, beziehungsweise folgt dem Konzept des Karlsruher Jugendstilkünstlers Hans Schrödter. Die Ausmalung von Hans Schrödter wurde bei einer Renovierung 1951 übermalt, ist aber heute wieder hergestellt. Aus der ehemaligen Pfarrkirche St. Martin stammt noch das geschnitzte spätgotische Altarkrutzifix. Die Orgel der Kirche wurde 1986-1987 erneuert.

Das vierstimmige Glockengeläut stammt von 1952.


Adresse Pfarramt

Pfarrer Dr. Hendrik Stössel
Evangelisches Pfarrbüro der Christusgemeinde Pforzheim
Westliche Karl-Friedrich-Straße 237
75172 Pforzheim
(Direkt neben der Christuskirche)
Telefon: (0 72 31) 44 14 90
Telefax: (0 72 31) 46 75 09
E-Mail: pfarramt(at)ev-christusgemeinde-pf.de

Quelle

Pforzheim, Kulturdenkmale im Stadtgebiet, Band 1, ISBN 3-89735-221-4
Pforzheim, Kulturdenkmale in den Ortsteilen, Band 2, ISBN 3-89735-428-9
Verlag Regionalkultur


Weblink

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge