Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Vicus "Mühlacker"

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Zeit zwischen um 100 n. Chr. bis ungefähr 260 n. Chr. bestand im heutigen Ortskern von Mühlacker ein römisches Dorf (ein sog. vicus).

Gebäudefunde

Umliegende Besiedlung

Eine größere Kalkbrennerei stand bei Eckenweiher (Gelände Firma Händle). Bei der ehemaligen Ziegelei Vetter fand man eine 60 cm große Merkurstatue (1923) und ca. 100 Münzen (1912). Gutshöfe befanden sich in Dürrmenz u.a. in der Haldenstraße und in der Gegend um die Peterskirche. Bei letztere residierte gemäß einem gefundenen Sandsteinblock "Bezirksrat Tiberius Julius Servus", wodurch bekannt ist, dass der Vicus "Mühlacker" wohl zur Civitas Aquensis mit Hauptort Aquae (Baden-Baden) gehörte. Weitere umliegende Gutshöfe, die wohl auch den vicus mitversorgten, waren in der Flur Fronäckern, im Gewann Boden, in Lomersheim und Enzberg.

Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge