Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

SK Hagenschieß

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der SK Hagenschieß
Sportgelände und Vereinsheim am Kirschenpfad

Die SK Hagenschieß (vollständiger Name: Sportkameradschaft Hagenschieß e.V.) ist ein Pforzheimer Fußballverein. Er wurde 1952 gegründet, die Vereinsfarben sind rot-weiß. Das Sportgelände mit angeschlossenem Vereinsheim befindet sich im Gebiet Hagenschieß.

Derzeit bestehen zwei aktive Fußballmannschaften. Von 1985 bis 1988 bestand auch eine A-Jugend-Mannschaft, die sich anfänglich aus der Freizeitmannschaft Schoferweg Tornados Pforzheim rekrutierte.

Inhaltsverzeichnis

Beste Platzierungen

Geschichte

Vor dem Krieg tummelten sich die fußballbegeisterte Jugend der 1936 angesiedelten "Hagenschießler" vorwiegend bei umliegenden Vereinen. Der Anfang auf dem Hagenschieß läßt sich durchaus vergleichen mit Vereinsgründungen um die Jahrhundertwende. Die Spiele wurden zum Großteil auf einer Wiese ausgetragen. Das Fußballfeld wurde notdürftig hergerichtet, selbstgezimmerte Torbalken mußten aufgerichtet werden. Abtragungs- und Auffüllarbeiten wurden in eigener Regie mit Pickel, Schaufel, Schubkarre und Pferdefuhrwerk geleistet. Fast alle erdenklichen Hilfsmittel mußten herhalten, um 1951 den eigenen Platz zu "planieren". Nach einer Reihe von Privatspielen wurde schließlich die Jugend ermuntert, einen echten Fußballverein ins Leben zu rufen. Das "wilde Spiel" wurde abgebrochen und beim Badischen Fußballverband der Antrag auf Aufnahme gestellt.

Beim Königsbacher Kreistag im Jahre 1952 wurde das Mitwirken der Sportkameradschaft Hagenschieß offiziell bestätigt. Der Verein konnte in der neuen Verbandsrunde an den Pflichtspielen teilnehmen.

Die Erfahrungen in den Anfangsjahren waren bitter. Gegen die schon etablierten Vereine gab es Niederlagen und manche vermeidbare Torflut. Immerhin hatte die SK ihr "Tief" bald überwunden. Bereits zu Ende der Saison 1956/57 hatte man am Hagenschieß die Möglichkeit mit einem Entscheidungsspiel die nächsthöhere Klasse zu erreichen. Die 0:1-Niederlage setzte allen Spekulationen jedoch ein Ende. Man blieb im "Unterhaus".

Mit Unterstützung der Stadtverwaltung Pforzheim konnte die SK Hagenschieß 1958/59 ein neues Spielfeld am "Kirschenpfad" in Betrieb nehmen. Der Sportkameradschaft fehlte jedoch lange Jahre ein Vereinsheim mit Dusch- und Umziehmöglichkeiten. 1965 wurde die Errichtung eines Vereinsheimes von der Stadtverwaltung genehmigt. Die fleißigen SK-ler erinnern sich: "Wir hatten zwei Jahre zu bauen bei unseren ganz geringen Mitteln, bis unser Richtfest begangen werden konnte." Die Freude beim Vorortverein währte dann jedoch nur kurz: Der Tornado am 10. Juli 1968 zerstörte das Gemeinschaftswerk innerhalb von Augenblicken. Spenden von Mitgliedern und Gönnern halfen den Bauherren der SK Hagenschieß jedoch wieder auf die Beine.[1]

Adresse

Sportkameradschaft Hagenschieß e.V.
Kirschenpfad 5
75181 Pforzheim
Telefon (0 72 31) 6 42 41

Einzelnachweise

  1. Pforzheimer Zeitung: Sportkameradschaft Hagenschieß: Der Vorortverein ist immer mitzuzählen. Ausgabe vom 13. August 1977.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge