Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Justinus Kerner

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Justinus Andreas Christian Kerner (* 18. September 1786 in Ludwigsburg; † 21. Februar 1862 in Weinsberg) war ein deutscher Dichter und Arzt.

Neben vielen Gedichten veröffentlichte er auch einen Roman, Erzählungen und eine ganze Reihe von medizinischen und naturwissenschaftlichen Schriften.

Leben

Er war der Sohn des Maulbronner Amtmanns und Ludwigsburger Regierungsrats Christoph Ludwig Kerner. Seine ersten Schuljahre verbrachte er in Ludwigsburg, später erhielt er in Maulbronn Unterricht von Stipendiaten der Klosterschule. Weitere schulische Ausbildung erhielt er in Knittlingen. Er absolvierte eine Kaufmannslehre in der herzoglichen Tuchfabrik in Ludwigsburg, studierte dann aber ab 1804 Medizin und Naturwissenschaften in Tübingen. Ab 1810 war er Arzt in Dürrmenz, ab 1811 Badearzt in Wildbad. Nach kurzen Stationen in Welzheim und Gaildorf lebte er ab 1819 als Arzt in Weinsberg.

Seit ungefährt 1811 trat Kerner auch als Schriftsteller in Erscheinung. Er verfasste Erzählungen und Gedichte, aber auch naturwissenschaftliche Schriften. Nachdem er die so genannte "Seherin von Prevorst", Friederike Hauffe (1801-1829) einige Zeit bei sich aufgenommen und zwei Bücher über sie veröffentlicht hatte, wandte er sich in seinem Werk auch verstärkt spiritistischen und sonstigen metaphysischen Themen zu.

Kerner zog zahlreiche kulturell interessierte Zeitgenossen an und scharte in seinem großen Anwesen in Weinsberg, wo er sich außerdem noch um die Konservierung der über seinem Anwesenden thronenden Burgruine Weibertreu kümmerte, einen großen illustren Freundeskreis um sich.

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge