Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Seehaus

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Pfenz verbessern („Löschen”)

Diese Seite wurde zum Löschen vorgeschlagen. Die Begründung steht auf Stadtwiki:Löschkandidaten#Seehaus, Einsprüche bitte auch dort.
Bitte beachte, dass gemäß den Regelungen zur Löschung eine Begründung notwendig ist.

Landgasthof Seehaus
Schild am Seehaus
Seehaus 1902
Das Seehaus aus der Luft

Das Seehaus ist ein historisches Gebäude und wird heute als Landgasthof mit Biergarten genutzt. Es liegt im Hagenschieß am namensgebenden See.

Errichtet wurde das Seehaus in den Jahren 1774 bis 1776 von Karl Friedrich als eingeschossiger Jagdpavillon nach Plänen des Hofbaumeisters Jeremias Müller. Das Gebäude wurde 1870 aufgestockt und zum Gasthaus ausgebaut, wobei es seine heutige Grundform erhielt. Der nächste Umbau folgte schon im Jahr 1892. Die heute im Obergeschoss sichtbare Holzschindelverkleidung und die Fensterläden wurden bei einem weiteren Umbau 1935 angebracht. Ursprünglich zeigte das Obergeschoss ein Holzbohlenfachwerk. Seit 1954 ist das Seehaus mit dem See als Baudenkmal gelistet.

In den Jahren 1993 und 1994 wurde das Gebäude unter Leitung des Pforzheimer Architekten Helmut Kienzler für das Brauhaus von Grund auf saniert und instand gesetzt. Dabei wurden ältere störende Anbauten wieder abgerissen. Das Seehaus erhielt dabei einen neuen Anbau in Form eines Rundpavillons. Der Dachstuhl wurde ebenfalls innerhalb dieser Baumaßnahme ausgebaut.

Inhaltsverzeichnis

Ehemaliger Abenteuerspielplatz

Seit den späten 1960er oder frühen 1970er Jahren befand sich auf der angrenzenden Wiese ein Abenteuerspielplatz mit Schaukel, großem Holzturm mit zwei Rutschen, einer Wippe, und einer "Brücke" aus an Ketten schwingenden Holzbalken. Der Spielplatz war aufgrund der vielen Möglichkeiten und der Feuerstelle ein beliebtes Ziel für Schulausflüge. Die Spielgeräte wurden in den 1990er Jahren entfernt. Die Wiese ist heute, abgesehen von einigen Kunstobjekten des Skulpturenwegs, weitgehend ungenutzt.

Ehemaliger Minigolfplatz

Ebenfalls nicht mehr vorhanden ist der Minigolfplatz, welcher direkt am See lag. Er fiel dem in den 1990er Jahren errichteten Pavillion zum Opfer.

Busverbindung

Das Seehaus ist mit der Buslinie 5 der SVP erreichbar.

Adresse

Landgasthof Seehaus
Tiefenbronner Straße 201
75175 Pforzheim
Telefon: (0 72 31) 65 11 85
Telefax: (0 72 31) 65 15 70

Quelle

Pforzheim, Kulturdenkmale im Stadtgebiet, Band 1, ISBN 3-89735-221-4
Verlag Regionalkultur

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge