Saacke-Bau

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Das Saacke-Carré
Saackescher Gartenpavillon 1925

Der Saacke-Bau ist ein Gebäudekomplex an der Bahnhof- und Kiehnlestraße in der Innenstadt von Pforzheim. Er wird seit ca. 2006 unter dem Namen Saacke-Carré vermarktet.

Der Baukomplex wurde, ebenso wie das südlich daran anschließende Gebäude der Badischen Bank (heute Baden-Württembergische Bank) an der Ecke Bahnhof-/Poststraße, 1954-1956 nach Plänen der Architekten Otto Bartning und Otto Dörzbach errichtet.

Der Name des Komplexes bezieht sich auf das Saackesche Anwesen und die Werkzeugmaschinenfabrik Gebr. Saacke, deren Firmensitz sich bis zur Zerstörung beim Luftangriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945 sich auf diesem Gelände befand.

Weblinks

Offizielle Webpräsenz „Saacke Carré”

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge