Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Rex Filmpalast

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Fassade des rex

Der rex Filmpalast ist ein Pforzheimer Kino in der Bahnhofstraße. Betrieben wird das Kino von den Pforzheimer Kinobetrieben GmbH, die Mitglied der Cineplex-Gruppe sind[1].

Inhaltsverzeichnis

Kinosäle

Der Rex Filmpalast hat 5 Säle:

Rex 1
301 Sitzplätze
Leinwandgröße 10,3 m x 5,8 m
Rex 2
191 Sitzplätze
Leinwandgröße 6,0 m x 2,5 m
Rex 3
96 Sitzplätze
Leinwandgröße 5,0 m x 2,5 m
Rex 4
86 Sitzplätze
Leinwandgröße 5,3 m x 2,3 m
Rex 5
187 Sitzplätze
Leinwandgröße 10,0 m x 4,3 m

Geschichte

Das "Rex" wurde als klassischer Filmpalast 1953 von Kurt Geiger eröffnet. Ausführender Architekt war Theo Preckl. 1968 wurde das Foyer unterkellert und es entstand ein zweites Kino mit 200 Plätzen: das damalige "Mini" und heutige "Rex 2". Als die großen Filmpaläste in den 70er Jahren nicht mehr zu füllen waren, wurde auch der große Saal des Rex dreigeteilt. Hierbei wurde jedoch behutsamer als bei anderen Kinoteilungen vorgegangen, und der ursprüngliche Charakter des Hauses nicht zerstört. Vielmehr wurde eine Trennwand vor dem ehemaligen Hochparkett hochgezogen, hinter welchem auf der Längsachse nochmals eine Wand eingezogen wurde. Die sodurch entstandenen Kinos "Rex 3" und "Rex 4" existieren bis heute. 1998 wurde bei der Bebauung des Nachbargrundstücks, ehemals "Cafe Wagner", im Untergeschoss ein 5. Kinosaal an das Ensemble angeschlossen. Seit 2007 wird der Rex Filmpalast als Bestandteil der Cineplex-Gruppe vermarktet.

Parkmöglichkeiten

Adresse

Rex Filmpalast
Bahnhofstraße 30
75172 Pforzheim
Telefon: (0 72 31) 1 37 00

Weblinks

Quellen

  1. Impressum der Pforzheimer Kinobetriebe GmbH auf www.cineplex.de, abgerufen am 18. Dezember 2007
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge