Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Platz der Synagoge

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenkstein am Platz der Synagoge
OpenStreetMap
Karte anzeigen

Der Platz der Synagoge ist ein verbreiterter Abschnitt der Zerrennerstraße zwischen Baumstraße und Goethestraße. Er wurde im April 1987 vom damaligen Oberbürgermeister Joachim Becker benannt.

Straßennamen

Der Name erinnert an die Synagoge, die an diesem Platz stand, bis sie am Morgen des 10. November 1938 von der SA entweiht und zerstört wurde.

Gedenkstein

An der Stelle steht ein 3 Meter hoher Gedenkstein mit der Inschrift aus Sprüche Salomos Kapitel 11 Vers 11:

Durch den Segen der Frommen wird eine Stadt erhoben. Durch den Mund der Gottlosen wird sie zerbrochen.

Das Denkmal wurde am 10. November 1967 vom damaligen Oberbürgermeister Dr. Willi Weigelt eingeweiht.

Stolpersteine

Am 13. März 2008 wurden auf dem Platz der Synagoge für die deportierte Familie Eckstein vier Stolpersteine verlegt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge