Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Pforzheimer Schloß

Von Stadtwiki

(Weitergeleitet von Pforzheimer Schloss)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pforzheimer Schloßberg vor 1763.
Pforzheimer Schloßberg vor 1763.
Pforzheimer Schloßberg um 1300.

Das Pforzheimer Schloß bestand aus mehreren Gebäuden:

Inhaltsverzeichnis

Alter Hoher Turm oder Bergfried

Seit salischer Zeit war auf dem Pforzheimer Schloßberg eine Turmhügelburg, mit dem 1225Alten Hohen Turm“, umgeben von einer Ringmauer. Die Burg diente als Pfalz oder als Königshof für den salischen Kaiser Heinrich IV. Erst ab 1220 bewohnten die Markgrafen von Baden den Pforzheimer Schloßberg. Der Bergfried wurde erst in den Jahren 1763 bis 1836 abgebrochen.


Schloßkirche

Die Schloßkirche geht auch die „Michaelskapelle“ zurück, der Vorläuferin der heutigen Schlosskirche St. Michael. Diese Kapelle bestand seit salischer Zeit. Von 1535 bis 1860 diente die Schlosskirche St. Michael als Grablege der Markgrafen von Baden.


Neues Schloß oder Residenz

Das Neue Schloß am Schloßberg 19,21 wurde von Markgraf Ernst im Jahre 1537 als Residenz erbaut. Pforzheim war seit 1535 Residenzstadt der Markgrafen von Baden. Bis 1565 war das Neue Schloß Residenz der Pforzheimer Linie der badischen Markgrafen. Während des großen Brandes 1689 im Pfälzischen Erbfolgekrieg brannte die ehemalige Residenz als einziges Bauwerk auf dem Pforzheimer Schloßberg ab, alle anderen Gebäude blieben unbeschadet.

Neue Kanzlei

Die Neue Kanzlei wurde 1558 von Markgraf Karl II. in Pforzheim erbaut. Die Neue Kanzlei war in der Nähe des Neuen Schlosses. Die nordwestliche Längsseite des Gebäudes wurde unmittelbar auf die Mauer aufgesetzt, die den Schlossbereich umgab. Bei den Franzosenbränden im Jahre 1692 blieb das Kanzleigebäude unbeschadet. 1744 stand noch das ganze Gebäude. Erhalten blieb die große Inschrifttafel aus dem Jahre 1558 im Stil der Renaissance, sie befindet sich heute im Archivbau.

Unteres Schloßtor

Das Untere Schloßtor war ein abgegangenes Tor mit Rundturm des Pforzheimer Schlosses, das Anfang des 15. Jahrhunderts errichtet wurde. 1861 wurde es abgebrochen. Es stand an der Stelle des Hauses Nr. 13 des heutigen Schlossberges. Eine moderne Skulptur erinnert heute an das historische untere Schlosstor am Schlossberg.

Archivbau

Der Archivbau wurde circa 1560 an eine noch ältere Burgmauer angebaut, deren Überreste im Inneren noch sichtbar sind. Der Archivbau ist neben der Schlosskirche der einzige Rest des Residenzschlosses des Markgrafen von Baden.

Einnehmerei

Die Einnehmerei am Schloßberg 16 wurde 2003 originalgetreu rekonstruiert.


Lageplan

Lageplan
1 = Bergfried (1225-1763)
2 = Mittleres Schloßtor (1225-1768)
3 = Oberes Schloßtor (1225-1837)
4 = Schloßbrunnen (1225-1763)
5 = Marstall (1445-1841)
6 = Fruchthaus (1445-1841)
7 = Altes Gebäu (1445-1841)
8 = Neue Kanzlei (1558-1744)
9 = Neues Schloß (1537-1689)
10 = Unteres Schloßtor (1537-1861)
11 = Einnehmerei (1699-1960)
12 = Archivbau (ab 1560)
13 = Schloßbrücke (1698-1837)
14 = Ställe (1758-1841)

Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge