Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Naturschutzgebiet Bauschlotter Au

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.
OpenStreetMap
Karte anzeigen

Die Bauschlotter Au ist ein Natur‑ und Landschaftsschutzgebiet im nördlichen Enzkreis.

Das etwa 218 Hektar große Gebiet wurde 22. Dezember 1999 als schutzwürdig ausgewiesen. Von der Gesamtfläche entfallen 192 Hektar auf das Naturschutzgebiet und die restlichen 26 Hektar auf das Landschaftsschutzgebiet.

Die Bauschlotter Au umfasst die exponierten südlichen Hänge unterhalb der Bauschlotter Platte und den darunter liegenden Talraum des Erlenbachs mit dem umgebenden Mühlau-Wald. Das Gebiet liegt östlich der K 4525, die etwa parallel zur B 294 im Osten verläuft. Die Bauschlotter Au befindet sich auf der Gemarkung Bauschlott, der Gemarkung Ölbronn und der Gemarkung Dürrn, der Gemeinden Neulingen und Ölbronn-Dürrn.

Als Schutzzweck wird die Erhaltung der offenen Landschaft mit den Mäh- und Streuobstwiesen als bedeutender Lebensraum der Vögel, besonders der Wiesenbrüter, Nahrungsgäste und Zugvögel, genannt. Die Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Natur und Landschaft soll auch einen besonderen Erholungswert für die Allgemeinheit bieten.

Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge