Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Muschelkalk

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Hachelturm, aus massiven teilweise sehr fossilienreichen Muschelkalkmauersteinen erbaut.

Muschelkalk ist eine Gesteinsart, die durch Ablagerung entstand und die Landschaft im Pforzheimer Raum maßgeblich prägt.

Der Begriff Muschelkalk wird mit anderer Bedeutung auch für ein Erdzeitalter verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Vor etwa vor etwa 243 bis 235 Millionen Jahren fand die Ablagerung der Sedimente des Muschelkalks in einem großen flachen Meeresbecken, das sich über ganz Mitteleuropa erstreckte, statt. Die Großteils kalkigen Ablagerungen stammen nur zum Teil von den Namens gebenden Muscheln. Ein größerer Anteil stammt von Armfüßern und Stachelhäutern. Häufig sind die Trochiten , Stielglieder von Seelilien zu finden. Die Abgelagerte kalkige Masse verfestigte sich im Laufe der Zeit zum Muschelkalk.

Der Muschelkalk weist in der Regel eine beige bis hellgraue Farbe auf.

Schichten

Der Muschelkalk wird in drei Untergruppen gegliedert, die auch den Ablagerungsschichten entsprechen.

Verkarstung

Altes Eisinger Loch

In Gebieten, die auf Muschelkalk gründen kommt es teilweise zu starken Auswaschungen, Karst genannt, was zur Dolinenbildung führt. Dafür ist das Eisinger Loch ein eindrucksvolles Beispiel.

Regionales Vorkommen

Im Bereich des Großraums Pforzheim tritt die Enz etwa als Gesteinsgrenze auf. Südlich der Enz herrscht der Buntsandstein vor, nördlich befindet dich der Muschelkalkgrund. Landschaftlich sind die geologischen Bereiche stark prägend.

Da der Buntsandstein mineralarmen Böden mit Tendenz zur Vernässung und Versauerung bildet, die kaum zur Landwirtschaft taugen, ist die Gesteinsgrenze auch etwa eine Waldgrenze. Der Schwarzwald besteht aus aus einem kristallinen Sockel und einem darüber liegenden Deckgebirge aus Buntsandstein.

Die Böden nördlich der Enz werden durch den Muschelkalk und Löß gebildet. Das sind sehr fruchtbare Böden, die schon sehr lange und intensiv bewirtschaftet werden und hohe Landwirtschaftliche Erträge liefern. Siehe: Pfinzgau und Kraichgau. Im südlicheren Bereich sind das Gäu und das Heckengäu Muschelkalk geprägte Landschaften.

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge