Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Konrad Pellikan

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad Pellikan (auch Pelikan, eigentlich Kürsner; * 8. Januar 1478 in Rufach (heute Rouffach, Elsass), † 6. April 1556 in Zürich) war Guardian (Vorsteher) im Pforzheimer Franziskanerkloster und schrieb das erste hebräische Wörterbuch.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft

Konrad Pellikan ist am 8. Januar 1478 in Rufach im Elsass geboren.

Familie

Pellikans Eltern waren so arm, dass sie sich nicht mal ein Schulbuch für ihren Sohn leisten konnten.Wegen der schlechten wirtschaftlichen Verhältnisse seiner Eltern blieb ihm nichts anderes übrig, als ins Kloster zu gehen.

Lebenswerk

1493 trat er bei den Franziskanern ein und ging nach drei Jahren nach Tübingen, wo er Vorlesungen über Philosophie hörte und Hebräisch lernte. Durch viel Fleiß und dürftige Hilfsmittel erwarb er sich gründliche Kenntnisse und schrieb mit der Unterstützung von Johannes Reuchlin das erste hebräische Wörterbuch, das 1504 in Straßburg erschien. Zu dieser Zeit war er Lektor, stieg dann aber auf und war Guardian (Beschützer) im Pforzheimer Franziskanerkloster.

Ehrungen

1523 wurde er vom Rat in Basel zum Professor ernannt. 1525 zog er nach Zürich, wo er als Bibelübersetzer und -erklärer wichtige Dienste leistete. Konrad Pellikan starb am 6. April 1556 in Zürich.

Erinnerung

Die Pellikanstraße in Pforzheim im Stadtteil Brötzingen gibt es seit 1925.

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge