Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Herta Kingal

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Herta Kingal (* 1916; † 2003) war Realschullehrerin und von 1967 bis 1978 Rektorin der Insel-Realschule in Pforzheim.

Zur Verabschiedung in den Ruhestand

Mit Ehrungen, Geschenken und einem von Schülern gesungenem Ständchen wurde die Schulleiterin der Inselrealschule in Pforzheim Herta Kingal verabschiedet. Der stellvertretende Rektor Rolf Lichtenberger wird dieses Amt so lange übernehmen, bis ein neuer Rektor sein Amt antreten kann.

Zahlreiche Ehrengäste waren in die Inselschule gekommen, um der bisherigen Schulleiterin Anerkennung für geleistete Dienste auszusprechen: Dr. Werner Köppen und Gotthilf Wenz vom Staatlichen Schulamt, Bürgermeister Fritz Wurster von der Stadtverwaltung, Gerhard Rosewich, Leiter der Schuldekanate, Rosel Hetzel und Hans Kälber, die Rektoren der benachbarten Schulen, Friedrich Leicht und Heinz Schwarz, die Rektoren der Realschule, Frank Hirschfeld, Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung Wissenschaft, Gerhard Krull, der Vorsitzende des örtlichen Personalrats, Irmgard Neubert, die Vorsitzende des Elternbeirats und Joachim Schopf und Thomas Seemüller, die beiden Vertreter der Schülermitverwaltung.

Ein Begrüßungslied, das als Abschiedsständchen für die bisherige Schulleiterin gedacht war, sangen Schüler aus allen Klassen der Insel-Realschule. Von Volker Bernius einstudiert, entlockten sie durch ihren Gesang der scheidenden Schulleiterin einige Tränen der Rührung.

Schulamtsdirektor Dr. Werner Köppen vom Staatlichen Schulamt, überreichte Herta Kingal eine Urkunde des Kultusministeriums. "Der Leistungsdruck und der permanente Streß trifft nicht nur auf Schüler zu, sondern die Leiterin einer Realschule ist dem Streß ebenso ausgesetzt, vor allem wenn man elf Jahre eine Schule mit 650 Schülern leitet", sagte er. Einen Blumenstrauß überreichte Oberschulrat Gotthilf Wenz: "Es gibt in Pforzheim drei Realschulen, deshalb soll der Blumenstrauß für jede Schule die badischen Farben enthalten."

Einen chinesischen Wandteller, passend zu einer Vase, die die bisherige Schulleiterin zu ihrem 60. Geburtstag bekam, wurde ihr von Condirektor Rolf Lichtenberger überreicht. Ein Buchgeschenk machte ihr Frank Hirschfeld, Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung Wissenschaft. Ein Meditationsband mit dem Titel "Laßt uns das Leben wieder leichter nehmen" schenkte ihr Dekan Gerhard Rosewich. Auch die Vertreter der Schülermitverwaltung kamen nicht ohne Geschenk und Blumen.

"Wenn ein Kollege verabschiedet wird, gibt es bei den anderen zwei Regungen" sagte Bürgermeister Fritz Wurster. "Die eine ist Neid, die andere das Wissen, daß es ihm bald genauso ergeht." Nach seiner Rede meinte Herta Kingal: "Ich werde meinen zweiten Frühling feiern."[1]

Einzelnachweise

  1. Pforzheimer Zeitung: Herta Kingal wurde verabschiedet: "Ich feiere einen zweiten Frühling". Pforzheimer Realschulleiterin tritt in den Ruhestand. Ausgabe vom 2. März 1978.


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge