Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Georg Herwegh

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausstellung Maulbronner Köpfe - Georg Herwegh

Georg Friedrich Rudolph Theodor Herwegh war von 1831 bis 1835 Schüler des Evangelisch-theologisches Seminars Maulbronn.

Er wurde am 31. Mai 1817 in Stuttgart geboren und starb am 7. April 1875 in Lichtental, einem heutigen Stadtteil von Baden-Baden.

Als herausragender politischer Dichter der Revolution hat sich Herwegh ins Gedächtnis der Menschheit eingeschrieben. Schon im Seminar in Maulbronn (1831/35)fiel er durch Widerstand gegen die Seminarordnung auf und wurde für Kaffeehausbesuch, verbotene Lektüre und Schuldenmachen bestraft. Auch erste Gedichte entstanden während seiner Schulzeit. Die sprachliche Ausbildung am Seminar machte ihn zu einem profilierten Journalisten, der schon bald ins schweizer, später ins französische Exil gehen musste. Eine tragende Rolle spielte er in der Märzrevolution von 1848 in Baden. Er und seine Frau Emma gehörten zu den profiliertesten Intellektuellen im Umfeld von Karl Marx und Michail Bakunin. Er schrieb u.a. 1863 das Bundeslied zur Gründung der SPD mit den bis heute zitierten Zeilen:

Zitat

"Alle Räder stehen still, Wenn dein starker Arm es will"

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge