Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Fritz (Shlomo) Reutlinger

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz (Shlomo) Reutlinger (geboren 21. Oktober 1925 in Pforzheim) war Schüler in Pforzheim und Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung.

Fritz erinnert sich an seine Schulzeit: „Ich war an der Oberrealschule bis 9. November 1938... Soweit man es mir erklärt hatte, war es mir erlaubt an die Oberrealschule zu gehen, obwohl ich Jude war/bin, da mein Vater Soldat im 1. Weltkrieg war. Mein Vetter – Siegfried Reutlinger – war in einer höheren Klasse, bei mir war noch ein anderer jüdischer Junge, Franz Mayer...“

Wie Franz Mayer und Michael Reutlinger musste er im November 1938 die Friedrich-Oberrealschule, das heutige Hebel-Gymnasium verlassen.

1939 kann Fritz über Belgien nach Palästina fliehen, seinen jüngeren Bruder Erich deportierten die Nazis ins Vernichtungslager Auschwitz.

Erinnerung

Im Rahmen des Projekts „Stolpersteine“ wurde für Fritz (Shlomo) Reutlinger am 27. Januar 2011 ein Stein vor seiner früheren Schule, dem heutigen Hebel-Gymnasium in den Boden eingelassen.

Literatur

Weblink

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge