Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Ehemalige Schäferei

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Die ehemalige Schäferei, das älteste Haus in Brötzingen

Die ehemalige Schäferei ist das älteste Haus in Brötzingen, es wurde 1571-1572 erbaut.

Der giebelständige Sichtfachwerkbau mit Steinsockel ist ein ländliches Wohnhaus, das früher zur Hofanlage Hummelstall gehörte. Die Dachgauben entstanden vermutlich erst 1873, als das Gebäude zum Spital umgenutzt wurde. Der eigentliche Hummelstall war eine zugehörige Scheune, die 1974 gegen denkmalschützerischen Wiederstand abgebrochen wurde. Die Scheune wurde als Verkehrshindernis angesehen. In der Sammlung des Stadtmuseums ist noch ein Balken aus dem Inneren erhalten, der die Jahreszahl 1765 trägt. Das Gebäude wurde 1975-1976 im Zuge der Ortskernsanierung Instandgesetzt. Im Jahr 2002 wurde es erneut renoviert.

Das 1948 in der Denkmalliste Armenhaus genannte Gebäude fällt durch den Fachwerkgiebel auf. Eine markanter äußerer uberdachter Treppenaufgang befindet sich auf der östlichen Traufseite. Neben dem hölzernen Aufgang im Schockel gibt es ein Kellertor, in das 2003 ein museales Türblatt vom alten Pfarrhaus in Neulingen-Bauschlott eingesetzt wurde.

Die Ehemalige Schäferei ist an der Kirchenstraße 53, Ecke Bäznerstraße.

Quelle

Pforzheim, Kulturdenkmale in den Ortsteilen, Band 2, ISBN 3-89735-428-9
Verlag Regionalkultur
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge