Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Richard Staib

Von Stadtwiki

(Weitergeleitet von Bad&heizung Staib)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Firma Richard Staib
Logo der Firma Richard Staib in den 1970er Jahren
Logo der Firma Richard Staib in den 1980er Jahren
Werbung der Firma Richard Staib aus dem Jahr 1975

Die Firma Richard Staib GmbH + Co KG. ist ein Fachbetrieb für Sanitär- und Heizungsanlagen in der Gülichstraße 12 in Pforzheim.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

50 Jahre in einer Branche bestehen zu bleiben, in der technische Umwälzungen und plötzliche Veränderungen der Marktverhältnisse eine Unternehmensleistung immer wieder vor neue-Probleme stellten und stellen, ist eine Leistung, die nur Zustandekommen konnte durch Mitarbeit, Mithilfe und Mitwirken vieler, heißt es in der Festschrift, die anläßlich des fünfzigjährigen Bestehens der Firma Richard Staib 1977 erschien.

Weiter heißt es in der Chronik der Firma Staib: Am 1. April 1927, zu einer Zeit also, die uns heute sehr fern erscheint, macht sich in Pforzheim der Maschinenbau-Ingenieur Richard Staib in Pforzheim selbständig. Die Sanitär- und Heizungstechnik, der Richard Staib sich zuwendet, findet in immer weiteren Bevölkerungskreisen Interesse und Nachfrage.

Richard Staibs anfänglich kleiner Betrieb weitet sich sehr rasch aus. Der Firmengründer versichert sich der Mitarbeit des in der Branche versierten Fachmannes Hans Meyer als Teilhaber. Der Betrieb firmiert jetzt unter dem Namen Meyer & Staib. Die bescheiden dimensionierte Werkstatt im Haus Nummer 7 an der Melanchthonstraße wird zu eng. Man zieht um in ein Haus am Waisenhausplatz. Zur Werkstätte, die neben dem Pforzheimer Feuerwehrhaus liegt, kommt ein Ladengeschäft. Es werden Heizungsgeräte, Badeeinrichtungen und andere brancheneinschlägige Artikel angeboten. Bald hat sich der Handwerksbetrieb zu einem Unternehmen entwickelt, das sich für gediegene und solide Arbeit einen Namen über Pforzheim hinaus erwirbt. Nach dem Bombenangriff auf Pforzheim beginnt Richard Staib noch einmal von vorn. Das Leben in der zerstörten Stadt hat sich noch nicht wieder stabilisiert, als Richard Staib in Brötzingen ein Refugium findet. In der Büchenbronner Straße 16 wird eine provisorische Werkstatt eingerichtet. Nach der Währungsreform am 20. Juni 1948 bringt die Zeit des anbrechenden Pforzheimer Wunders. Die totgesagte Stadt beginnt aus ihren Trümmern in neuer Gestalt emporzuwachsen.

Am 25. Oktober 1951 kann in der Weiherstraße 5 das Richtfest für den Neubau gefeiert werden. Am 1. Mai 1952 wird in die neuen Räume eingezogen. Werkstätte, Lagerraum und das technische und kaufmännische Büro sind aufs beste untergebracht. Das Ladengeschäft mit großzügig bemessenem Ausstellungsraum hat seine Schaufensterfront entlang der Weiherstraße.

Am 25. März 1957 stirbt unerwartet Richard Staib. Allen, die ihn kannten, bleibt er als Persönlichkeit mit großen menschlichen und unternehmerischen Fähigkeiten in Erinnerung.

Nur der Treue aller Mitarbeiter ist es zu danken, daß der Betrieb bestehen bleibt. Für den Bereich Heizung übernimmt Hans Becht, ein junger und überaus tüchtiger Fachmann, die Verantwortung. Die Leitung der Abteilung Sanitär übernehmen die Installateurmeister Alfred Faas und Karl Keck. Die Betriebsleitung liegt bei Brigitte Staib.

Nach Abschluß zweier Lehren der Fachrichtungen Heizung und Sanitär und Praktika in verschiedenen Großfirmen in Stuttgart und München bereitet sich Klaus Staib durch ein Ingenieurstudium auf den Eintritt ins elterliche Unternehmen vor.

Nicht nur akuter Platzmangel, sondern die Erkenntnis, daß auch ein Handwerksbetrieb rationalisieren muß, wenn er konkurrenzfähig bleiben will, läßt 1964 die Idee reifen für einen Neubau im neugeschaffenen Industriegelände im Brötzinger Tal.

Mit den ersten Planskizzen, die nach den Vorstellungen der Geschwister Staib entstehen, beginnt ein neuer Abschnitt in der Firmengeschichte. Klaus Staib, der in diesem Jahr sein Ingenieur-Examen für Heizung, Wasserversorgung und Gastechnik mit Auszeichnung ablegt, macht als frischgebackener Ing. (grad.) den ersten Spatenstich für den Firmenneubau.

"Ein Handwerksbetrieb von modernstem Zuschnitt", unter dieser Überschrift berichtet die Pforzheimer Presse über die Fertigstellung des neuen Betriebsgebäudes Gülichstraße 12 am 29. Dezember 1966.

Die Seniorchefin, Mina Staib, ruhender Pol in einer stets aktiven Handwerkerfamilie, stirbt im 68. Lebensjahr am 15. September 1972.

Am 15. Mai 1974 können die neu gestalteten Verkaufsräume „Das Bad" im Haus Weiherstraße 5 eröffnet werden. Auf 175 Quadratmetern – das einstige Lager und die früheren Büroräume wurden einbezogen – ist ein moderner Verkaufs- und Ausstellungsraum entstanden.

Aus der Zweimannwerkstatt im Jahre 1927 ist bis zum heutigen Tag ein moderner Handwerksbetrieb geworden.[1]

Adresse

Richard Staib GmbH + Co KG.
Gülichstraße 12
75179 Pforzheim
Telefon: (0 72 31) 94 34-0
E-Mail: info(at)bad-staib.de

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pforzheimer Zeitung: In der Chronik geblättert. Aus einer Zweimann-Werkstatt wurde moderner Handwerksbetrieb. Ausgabe vom 4. Mai 1984.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge