Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Bürgermedaille der Stadt Pforzheim

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.

Die Bürgermedaille der Stadt Pforzheim ist eine Auszeichnung der Stadt Pforzheim für Personen, die sich um die Stadt verdient gemacht haben.

Die Bürgermedaille wurde nach einem Gemeinderatsbeschluß von 1989, auf Vorschlag des damaligen Oberbürgermeisters Joachim Becker, eingeführt.

Beim ersten Neujahrsempfang in der neuen Stadthalle am 14. Januar 1990 wurde sie erstmals vergeben. Beim ersten Mal wurden fünf Stück überreicht. Die meisten der bisher verliehenen Bürgermedaillen wurden im Rahmen der Neujahrsempfänge der Stadt überreicht, bei denen zumeist Personen für ihr ehrenamtliches Engagement damit ausgezeichnet werden. Auch scheidende langjährige Stadträte werden mit der Bürgermedaille bedacht.

Die Medaille ist aus Sterlingsilber gefertigt, in einen Acryl-Block eingegossen und in einer schwarzen Box verpackt. Zusätzlich gibt es für die Geehrten eine Anstecknadel mit der Auszeichnung. Die von Andreas Duntze (Fachhochschule für Gestaltung) gestaltete Medaille ist auf der Rückseite mit einem Spruch von Johannes Reuchlin verziert. Nihil sine causa, was übersetzt etwa Nichts ohne Grund bedeutet.

Inhaltsverzeichnis

Geehrte

1990

1995

1997

2004

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

sonstige

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge