Alfons-Kern-Brunnen

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Alfons-Kern-Brunnen am Aufgang von der Kirchenstraße zum Museumsareal in Brötzingen.

Der Alfons-Kern-Brunnen ist ein Brunnen in Brötzingen.

Der Brunnen befindet sich an einer Stützmauer am Zugang von der Kirchenstraße zum Kastanienhof im Museumsareal. Er ist aus rotem Sandstein gefertigt und mit einem gußeisernen Wasserspeier versehen, sein Trinkwasser wird von den Stadtwerken Pforzheim geliefert. Seinen Namen trägt der Brunnen seit 1985 zu Ehren von Alfons Kern, dem Pforzheimer Stadtrat und Stadtbaumeister.

Über die Herkunft des Brunnens ist nichts genaues bekannt. Vermutlich ist er bereits Ende des 18. Jahrhunderts entstanden und war ein Trinkwasserbrunnen für die Bevölkerung. Der Brunnen stammt von einer Fassade am Pforzheimer Marktplatz und wurde, um ihn vor dem Verfall zu retten, auf Betreiben von Alfons Kern in den 1920er-Jahren in den Hof des Reuchlinmuseums bei der Schlosskirche überführt, wo er den Zweiten Weltkrieg überstand. Von 1984 bis 1999 stand er an der Alfons-Kern-Staffel in der Nähe des Leitgastturms und wurde dann nach Brötzingen zum Stadtmuseum umgesetzt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge