Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Adolf Mocker

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolf Mocker (* 21. September 1903 in Pforzheim) war Gewerkschafter in Pforzheim, Mitglied der SPD und Gegner des Nationalsozialismus.

Leben

Adolf Mocker war Bleistiftmacher. Er engagierte sich bei den Naturfreunden und im Vorstand des Arbeiter-Samariter-Bunds. 1929 wurde er Mitglied der SPD und des Metallarbeiterverbands (Vorläufer der heutigen Industriegewerkschaft Metall).

Im Widerstand

Nach dem Verbot der SPD im Juni 1933 arbeitete Adolf Mocker bei der illegalen Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP) mit. Im Juni 1938 verhaftete ihn die Gestapo zusammen mit Josef Dörflinger, Otto Knöller, Karl Ohlau, Karl Richardon und Arthur Wenger. Am 14. März 1939 verurteilt ihn der zweite Senat des Oberlandesgerichts Stuttgart wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“ zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis. Er war in Ulm, Dieburg und im Lager Rollwald (Hessen) mit Fritz Erler, Karl Ohlau und Karl Schroth inhaftiert.

Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge