Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: vorstand@pfenz.net

Überschwemmung von Unterreichenbach 1999

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 19. Juli 1999 wurden die Gemeinden Schömberg und vor allem Unterreichenbach von einer Überschwemmungskatastrophe getroffen.

Auslöser der Überschwemmung war ein schweres Unwetter, bei dem in 95 Minuten - der Großteil davon innerhalb von 70 Minuten - eine Niederschlagsmenge von 75 Liter pro Quadratmeter gemessen wurde, teils auch als Hagel. Hierdurch schwoll der Eulen- bzw. Reichenbach auf ein Vielfaches seiner normalen Wasserführung an und richtete große Verwüstungen an.

Der verdolte Eulenbach in Schömberg konnte die Wassermenge nicht mehr fassen, die Straßen und Häuser überflutete und bereits hier Schäden in Millionenhöhe anrichtete. Im Kapfenhardter Tal, wo der Eulenbach seinen Namen in Reichenbach ändert, wurde vor allem die Untere Kapfenhardter Mühle, unter der der Bach hindurchführt, schwer betroffen.

Im Kernort von Unterreichenbach erreichte die Flut schließlich die Ausmaße einer Katastrophe. Autos, Straßen und eine Brücke wurden vom Wasser fortgerissen. Fußgänger konnten sich in letzter Not gerade noch in Häuser retten. Zahlreiche Häuser wurden von den schlammigen Wassermassen überflutet. Die Wand eines Hauses an der Calwer Straße 11 wurde eingedrückt, die Einrichtung fortgespült; vier Familien wurden obdachlos. Auch 30 weitere Häuser wurden beschädigt. Der Sportplatz von Unterreichenbach blieb für Monate unbespielbar.

Die Behebung der Schäden zog sich über Jahre hin. Der Reichenbach im Kapfenhardter Tal wurde renaturiert, wovon man sich einen gewissen Schutz vor einer Wiederholung einer derartigen Überschwemmung verspricht.

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge